Drenke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Drenke
Gemeinde Beverungen
Koordinaten: 51° 40′ 57″ N, 9° 18′ 39″ O
Höhe: 209 (195–210) m
Fläche: 4,28 km²
Einwohner: 400
Bevölkerungsdichte: 93 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1970
Postleitzahl: 37688
Vorwahl: 05273
Karte
Lage von Drenke in Beverungen

Drenke ist ein Ortsteil der Stadt Beverungen im Kreis Höxter, Nordrhein-Westfalen. Drenke liegt etwa 5 km westlich von Beverungen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drenke wurde 1203 erstmals urkundlich erwähnt: Bischof Bernard von Paderborn übereignete Güter an das Kloster Gehrden.

Nach einer Stiftung im Jahr 1858 zu Gunsten einer Kaplaneistelle wurde 1859 mit dem Bau der katholischen Kirche begonnen. Richtfest war am 29. Oktober 1859 und am 26. Februar die feierliche Einweihung.

1868 wurde eine katholische Schule errichtet, die im April 1939 mit der evangelischen Volksschule, errichtet 1912, zusammengelegt wurde.

Am 1. Januar 1970 wurde Drenke in die Stadt Beverungen eingemeindet.[1]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Löschgruppe Drenke gehört zur Freiwilligen Feuerwehr Beverungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 107.