Drienovská Nová Ves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Drienovská Nová Ves
Wappen Karte
Wappen fehlt
Drienovská Nová Ves (Slowakei)
Drienovská Nová Ves
Drienovská Nová Ves
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Prešovský kraj
Okres: Prešov
Region: Šariš
Fläche: 6,301 km²
Einwohner: 812 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 129 Einwohner je km²
Höhe: 220 m n.m.
Postleitzahl: 082 01 (Postamt Kendice)
Telefonvorwahl: 0 51
Geographische Lage: 48° 54′ N, 21° 15′ OKoordinaten: 48° 54′ 0″ N, 21° 14′ 37″ O
Kfz-Kennzeichen: PO
Kód obce: 524361
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Ján Brozman
Adresse: Obecný úrad Drienovská Nová Ves
č. 83
082 01 Kendice
Webpräsenz: www.drienovskanovaves.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Drienovská Nová Ves (1973–1980 slowakisch „Drieňovská Nová Ves“ – bis 1927 auch „Drinovská Nová Ves“; ungarisch Somosújfalu)[1] ist eine Gemeinde im Osten der Slowakei mit 812 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) im Okres Prešov, einem Teil des Prešovský kraj, und wird zur traditionellen Landschaft Šariš gezählt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz der Gemeindeverwaltung

Die Gemeinde befindet sich am Treffpunkt des Berglands Šarišská vrchovina mit dem Nordteil des Talkessels Košická kotlina im Tal der Torysa. Quer durch den Ort fließt der Novoveský potok. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 220 m n.m. und ist 12 Kilometer von Prešov entfernt.

Nachbargemeinden sind Kendice im Norden, Petrovany im Nordosten, Drienov im Osten und Südosten, Ličartovce im Süden und Radatice im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Drienovská Nová Ves

Der Ort wurde zum ersten Mal 1335 als Wyfolua schriftlich erwähnt und war damals Teil der Herrschaftsgebietes von Drienov. 1427 sind 11 Porta verzeichnet. Bedeutende Besitzer waren im 16. Jahrhundert die Geschlechter Bocskay und Horváth, im 17. Jahrhundert Mariássy, dann im Jahr 1753 Dessewffy. Im 18. Jahrhundert war das Dorf ein Kurort. Die letzten Großgrundbesitzer stammten aus der Familie Andrássy. 1828 zählte man 40 Häuser und 316 Einwohner, deren Haupteinnahmequellen Kalkbrennerei und Landwirtschaft waren. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entstanden ein Steinbruch und eine Ziegelei. Die erste Grundschule wurde 1904 eingerichtet.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Scharosch liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011 wohnten in Drienovská Nová Ves 750 Einwohner, davon 676 Slowaken, 30 Roma, zwei Tschechen sowie jeweils ein Deutscher und Magyare. Ein Einwohner gab eine andere Ethnie an und 39 Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

561 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, 106 Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B., 12 Einwohner zur griechisch-katholischen Kirche und zwei Einwohner zur orthodoxen Kirche. 25 Einwohner waren konfessionslos und bei 44 Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • römisch-katholische Kirche Hl. Dreifaltigkeit

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. slovniky.korpus.sk, abgerufen am 5. September 2015
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch) (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/census2011.statistics.sk

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Drienovská Nová Ves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien