Dro (Trentino)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dro
Wappen
Dro (Italien)
Dro
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 45° 58′ N, 10° 55′ OKoordinaten: 45° 58′ 0″ N, 10° 55′ 0″ O
Höhe 123 m s.l.m.
Fläche 27 km²
Einwohner 4.969 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 184 Einw./km²
Postleitzahl 38074
Vorwahl 0464
ISTAT-Nummer 022079
Volksbezeichnung Droensi oder Droati
Schutzpatron S. Antonio (Dro), Santi Pietro e Paolo (Ceniga), S. Lucia (Pietramurata)
Website Dro

Dro (deutsch veraltet Drau) ist eine Gemeinde mit 4969 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) etwa zehn Kilometer nördlich des Gardasees im Tal des Flusses Sarca. Die umliegenden Berge erreichen über 2000 Meter. Dro liegt an der Staatsstraße SS45bis, die von Trient entlang des westlichen Gardaseeufers bis nach Cremona reicht. Auf dem Gemeindegebiet liegen die Marocche, ein gewaltiges Blockfeld, welches durch gewaltige Felsstürze entstanden ist. Etwas oberhalb des Blockfeldes liegt der Cavedinesee. Die Gemeinde gehörte bis zum Ende des Ersten Weltkriegs zum Gerichtsbezirk Arco und war Teil des Bezirks Riva.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde gehören neben dem Gemeindesitz in Dro noch zwei weitere Fraktionen: Pietramurata nördlich und Ceniga südlich von Dro.[2]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Pietramurata befindet sich eine überregional bedeutende Motocross-Strecke. Hier fanden 2009 die Weltmeisterschaften statt.

Erwähnenswert sind auch die vielfältigen Klettermöglichkeiten an der Felswänden in der Nähe des Ortes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Gemeindestatut auf Italienisch (PDF; 155 kB), abgerufen am 11. Mai 2017.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]