Drogheda United

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drogheda United
Vereinslogo
Basisdaten
Name Drogheda United Football Club
Sitz Drogheda, Irland
Gründung 1919
Präsident Vincent Hoey
Website droghedaunited.ie
Erste Mannschaft
Trainer Paul Doolin
Stadion United Park, Drogheda
Plätze 4.500
Liga League of Ireland
2016 2. Platz (First Division)
Heim
Auswärts

Der Drogheda United Football Club, (Irisch: Cumann Peile Dhroichead Átha Aontaithe) ist ein 1919 gegründeter Fußballverein aus der irischen Stadt Drogheda. Der Verein in seiner heutigen Form entstand 1975 durch die Fusion des Drogheda F.C. mit Drogheda United und spielt seitdem in der League of Ireland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drogheda United wurde zwar bereits 1919 gegründet, doch spielte die Mannschaft stets in unterklassigen Ligen. Als sich in Drogheda die Idee eines Profiteams für die League of Ireland entwickelte, wurde nicht United verstärkt, sondern 1961 ein neuer Verein gegründet: Drogheda F.C. Dieser wurde 1962 bei einer Ligareform in die Football League of Ireland aufgenommen. In den ersten Jahren war die Mannschaft nur mäßig erfolgreich; lediglich 1971 gelang der Einzug ins Finale des irischen Pokals, diese ging jedoch in einem Wiederholungsspiel mit 0:3 gegen Limerick verloren. 1975 fusionierten der F.C. und United unter Beibehaltung des Namens United und der Startberechtigung des F.C. in der Football League of Ireland. Bereits im ersten Jahr nach dem Zusammenschluss gelang der erneute, wieder erfolglose Einzug in das Endspiel des Pokals.

Anfang der 80er Jahre war United sehr erfolgreich; 1982/83 wurde die Mannschaft Vizemeister der irischen Republik und qualifizierte sich für den UEFA-Cup 1983/84; sie schied allerdings in der ersten Runde gegen Tottenham Hotspur nach zwei verloren Spielen mit einem Torverhältnis von insgesamt 0:14 aus. In der gleich Saison gewann man aber auch den Ligapokal. Ab Ende der 80er Jahre musste United eine Durststrecke als Fahrstuhlmannschaft durchleben, sie stiegen mehrfach in die First Division ab. Anfang des neuen Jahrtausends lief es dann besser für United, daher wurde ein größeres Stadion in Angriff genommen.

Im Winter/Frühjahr 2005/06 sollten dann die beiden größten Erfolge der Mannschaft gelingen, zuerst im Dezember 2005 der Sieg gegen irischen Meister 2005 Cork City im Pokalfinale und damit die Qualifikation sowohl für den UEFA-Cup als auch den Setanta Sports Cup und dann am 22. April 2006 wiederum durch einen Sieg gegen Cork City der Gewinn desselben, als erster Mannschaft aus der Republik Irland überhaupt. 2007 konnte sieben Punkten Vorsprung die erste irische Meisterschaft gefeiert werden. 2009 wurde Drogheda Tabellenvorletzter der Premier Division und erreichte den Klassenverbleib nur durch den glücklichen Umstand, das Derry City die Lizenz entzogen wurde und in der Abstiegs-Relegation schließlich die Bray Wanderers mit 2:0 besiegt wurden. 2012 erreichte man den 2. Platz in der Liga und gewann außerdem den League of Ireland Cup im Finale mit 3:1 gegen Shamrock Rovers.

Emblem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Emblem des Traditionsvereins mit Sternu und Halbmond verwendet Elemente des Stadtwappens von Drogheda. Annahmen, der Halbmond stelle eine Referenz an das Osmanische Reich dar, das 1847 während der Großen Hungersnot in Irland Schiffe mit Lebensmitteln nach Irland geschickt haben soll,[1] sind nicht stichhaltig, da das Stadtwappen mit Halbmond schon vorher (1844) schriftlich erwähnt wurde[2] und bis ins Mittelalter zurückzuverfolgen sein soll.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1983/84 UEFA-Pokal 1. Runde EnglandEngland Tottenham Hotspur 00:14 0:6 (H) 0:8 (A)
2006/07 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde FinnlandFinnland HJK Helsinki 4:2 1:1 (A) 3:1 n.V. (H)
2. Qualifikationsrunde NorwegenNorwegen Start Kristiansand 1:1
(10:11 i. E.)
0:1 (A) 1:0 n.V. (H)
2007/08 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde San MarinoSan Marino AC Libertas 4:1 1:1 (A) 3:0 (H)
2. Qualifikationsrunde SchwedenSchweden Helsingborgs IF 1:4 1:1 (H) 0:3 (A)
2008/09 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde EstlandEstland FC Levadia Tallinn 3:1 2:1 (H) 1:0 (A)
2. Qualifikationsrunde UkraineUkraine Dynamo Kiew 3:4 1:2 (H) 2:2 (A)
2013/14 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde SchwedenSchweden Malmö FF 0:2 0:0 (H) 0:2 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 16 Spiele, 5 Siege, 5 Unentschieden, 6 Niederlagen, 16:29 Tore (Tordifferenz −13)

Fanfreundschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es besteht eine Fanfreundschaft zum türkischen Verein Trabzonspor, welcher die gleichen Farben trägt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dzsihad Hadelli: Drogheda: Was macht der Halbmond in Irland?, islamische-zeitung.de 25.01.2015
  2. John D'Alton, The History of Drogheda: With Its Environs, and an Introductory Memoir of the Dublin and Drogheda Railway (1844), p. 138.
  3. President tells Turks an anecdote of myth not fact. The Irish Times, 25. März 2010. "Liam Reilly, an administrator with the Old Drogheda Society based in the town’s Millmount Museum, said last night the comments were incorrect. 'There are no records with the Drogheda Port Authority of this ever happening. Drogheda historians can trace the star and crescent back to 1210 when the British governor of Ireland, King John Lackland, granted the town its first charter,' he said"