Dropped-C-Stimmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drop C-Stimmung (CGCFAD)
Drop C-Stimmung (CGCFAD) (anhören)

Die Dropped-C-Stimmung ist eine Skordatur der Gitarre. Hierbei wird die tiefste Saite gegenüber der Standard-Stimmung (E – A – d – g – h – e1) um zwei Ganztöne tiefer gestimmt, während alle anderen Saiten einen Ganzton tiefer gestimmt werden. Somit lautet das Stimmschema einer dropped-C-gestimmten Gitarre C – G – c – f – a – d1.

Die Dropped-C-Stimmung kann auch als eine einen Ganzton tiefer gestimmte Dropped-D-Stimmung beschrieben werden. Meistens ist sie im Metalcore und im Nu Metal anzutreffen, aber auch einige Bands aus anderen Metal- und Post-Hardcore-Stilen verwenden dropped-C-gestimmte Gitarren und Bässe. Oft werden hier dickere Saitenstärken gewählt.

Musikbeispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liedbeispiele in Dropped-C-Stimmung: