Dschargaltulgyn Erdenebat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dschargaltulgyn Erdenebat

Dschargaltulgyn Erdenebat (mongolisch Жаргалтулгын Эрдэнэбат; * 17. Juni 1973 im Sum Mandal im Selenge-Aimag) ist ein mongolischer Politiker der Mongolischen Volkspartei und war Premierminister der Mongolei[1][2].

Erdenebat studierte bis 1995 am Handels- und Industrie-Institut in Ulanbator. 2008 bis 2012 war er Gouverneur seines Heimat-Aimags und wurde dann zum Abgeordneten des Großen Staats-Churals gewählt. 2014 bis 2015 war er Finanzminister der Mongolei. Nach dem Wahlsieg seiner Partei wurde er am 7. Juli 2016 Premierminister. Am 4. Oktober 2017 wurde er durch Uchnaagiin Chürelsüch abgelöst.

Er ist verheiratet und hat einen Sohn und zwei Töchter.

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Li Keqiang Sends Congratulatory Message to Newly-appointed Prime Minister Jargaltulga Erdenebat of Mongolia. Ministry of Foreign Affairs of the People’s Republic of China. 11. Juli 2016. Abgerufen am 13. Juli 2016.
  2. Mongolia’s new government seeks stronger relations with China. In: Xinhua, People's Republic of China, 14. Juli 2016. Abgerufen am 16. Juli 2016. 
Vorgänger Amt Nachfolger
Tschimediin Saichanbileg Premierminister der Mongolei
7. Juli 2016-4. Oktober 2017
Uchnaagiin Chürelsüch
Cyrillic letter Oe.svg Cyrillic letter Ue.svg Mongolischer Name: Wie in der Mongolei üblich, steht in diesem Artikel der Vatersname im Genitiv vor dem Eigennamen. Somit ist Dschargaltulga der Vatersname, Erdenebat der Eigenname. Die Person wird mit ihrem Eigennamen angesprochen.