Du riechst so gut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Du riechst so gut
Rammstein
Veröffentlichung 24. August 1995 (Erstveröffentlichung),

17. April 1998 (Wiederveröffentlichung)

Länge 4:49 (Erst-VÖ), 4:26 (Wieder-VÖ)
Genre(s) Neue Deutsche Härte
Autor(en) Rammstein
Album Herzeleid

Du riechst so gut ist ein Lied der deutschen Neue-Deutsche-Härte-Musikgruppe Rammstein, die erste Single aus ihrem Album Herzeleid und somit die Debütsingle der Band, die erstmals am 24. August 1995 veröffentlicht wurde. Sie wurde von Jacob Hellner und Carl-Michael Herlöfsson produziert.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Du riechst so gut war bereits auf einem Demoband enthalten, das die Band für einen Wettbewerb des Berliner Senats abgab. Das Lied ist oft mit dem Buch Das Parfum von Patrick Süskind in Verbindung gebracht worden, auf dem es basiere.[1] Erstmals wurde das Stück am 14. April 1994 in Leipzig live gespielt. Es entwickelte sich schnell zu einem live oft gespielten Lied.

Während der Liveauftritte wurden häufig aufwendige Showeffekte eingeflochten. So wurde während der Sehnsucht-Tour von Till Lindemann ein Feuerbogen geschwungen, der Funken in alle Richtungen schlug, als Lindemann ihn um sich herum drehte. Dieser Effekt wurde später auch bei anderen Songs verwendet. Auf der Mutter-Tour wurde das Lied nicht gespielt, wohl aber während der folgenden Tourneen.

Seit der Ahoi-Tour zum 2004er Album Reise, Reise kommen neben dem Bogen zum Liedbeginn während eines Gitarrensolos auch noch funkensprühende Düsen zum Einsatz, die mithilfe einer ärmelähnlichen Konstruktion an je einem Arm der beiden Gitarristen Richard Kruspe und Paul Landers angebracht werden.[2] Vereinzelt wurden während dieses Solos auch stattdessen die Gitarren der beiden Musiker angezündet, sodass diese beim Spielen des Riffs um die am Korpus leckenden Flammen herumgreifen mussten.[3] Unter anderem kam der Effekt mit den brennenden Gitarren am 6. und 7. März 2012 bei zwei Auftritten zur Made-in-Germany-Tour zum Einsatz. Die Band trat an diesen Abenden im damaligen Palais Omnisports de Paris-Bercy auf und ließ sich vom schwedischen Regisseur Jonas Åkerlund filmen. Der hieraus entstandene Konzertfilm Rammstein: Paris erschien 2017.

Am 17. April 1998 wurde das Lied als Du riechst so gut '98 wiederveröffentlicht.

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im ersten, wegen Geldmangels sehr schlichten Musikvideo, das im Sommer 1995 vom damaligen Bandmanager Emanuel Fialik als Regisseur gedreht wurde, ist zunächst ein Hund und dann die Blume des Singlecovers zu sehen. Die Bandmitglieder erscheinen mit freiem eingeöltem Oberkörper vor einem weißen Hintergrund. In einem später produzierten offiziellen Making-of zum Video[4] berichtete Gitarrist Richard Kruspe, Fialik habe sich seinerzeit von der sehr reduzierten Aufmachung des Videos zum Lied Nothing Compares 2 U der irischen Sängerin Sinéad O’Connor inspirieren lassen.

Das zweite, im Gegenzug sehr opulent inszenierte Video aus dem Jahr 1998 zeigt die Bandmitglieder als weißes Wolfswesen mit sechs Gesichtern, das - angelockt von ihrem Duft - einer jungen Frau (gespielt von Maja Müller) zu einem Schloss folgt, sie dort verführt und dadurch in seinesgleichen verwandelt. Es wurde zwischen dem 20. und 25. April 1998 mit Regisseur Philipp Stölzl in Potsdam-Babelsberg und im Festsaal und im Treppenhaus von Schloss Schönhausen in Berlin-Pankow aufgenommen.[5][6]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchst-
position
Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland[7] 16 10
OsterreichÖsterreich Österreich[8]
SchweizSchweiz Schweiz[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carina Bodes: Die Metamorphose des Jean-Baptiste Grenouille aus Patrick Süskinds "Das Parfum" vom literarischen Scheusal zum Kinohelden. GRIN Verlag, 2009, ISBN 9783640384020, S. 44. eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  2. youtube.com: Rammstein - Du riechst so gut (live Ostrava 2005)
  3. youtube.com:Rammstein - Du riechst so gut @ Paris Bercy (06/03/2012) HD, abgerufen am 3. Dezember 2017
  4. youtube.com: Rammstein Official Kanal: Du Riechst so Gut 95 (Official Making-of), abgerufen am 15. April 2017
  5. Du riechst so gut 98. In: affenknecht.com. 30. Dezember 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  6. foerderverein-schoenhausen.de: Musikvideo im Schloss, abgerufen am 3. Dezember 2017
  7. Du riechst so gut (Rammstein) in den deutschen Charts
  8. austriancharts.at
  9. hitparade.ch