Dubinino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siedlung städtischen Typs
Dubinino
Дубинино
Föderationskreis Sibirien
Region Krasnojarsk
Stadtkreis Scharypowo
Oberhaupt Irina Parfenjuk[1]
Gegründet 1978
Siedlung städtischen Typs seit 1981
Bevölkerung 9497 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[2]
Höhe des Zentrums 300 m
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahl (+7) 39153
Postleitzahl 662305–662306
Kfz-Kennzeichen 24, 84, 88, 124
OKATO 04 440 555
Geographische Lage
Koordinaten 55° 38′ N, 89° 6′ OKoordinaten: 55° 37′ 30″ N, 89° 5′ 30″ O
Dubinino (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Dubinino (Region Krasnojarsk)
Red pog.svg
Lage in der Region Krasnojarsk

Dubinino (russisch Дуби́нино) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Region Krasnojarsk (Russland) mit 9497 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung liegt am Rande der nordöstlichen Ausläufer des Kusnezker Alatau, knapp 250 km westsüdwestlich der Regionshauptstadt Krasnojarsk am linken Ufer des Flüsschens Beresch, wenig oberhalb seiner Mündung in den linken Tschulym-Nebenfluss Urjup.

Dubinino gehört zum Stadtkreis Scharypowo und liegt gut 10 km nordwestlich des Zentrums der Stadt Scharypowo.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1885 entstand etwa fünf Kilometer nördlich der heutigen Siedlung das Dorf Dubinino, gegründet von Umsiedlern aus Zentralrussland und der Ukraine. Seine Bezeichnung erhielt es nach dem Familiennamen Dubinin.

Die heutige Plattenbausiedlung entstand ab 1978 im Zusammenhang mit der Errichtung des Wärmekraftwerkes Berjosowskaja GRES[3] als Wohnstadt für die Bauarbeiter, später für die Beschäftigten des Werkes und der nordöstlich gelegenen Braunkohletagebaue. 1981 erhielt die Siedlung den Status einer „Siedlung städtischen Typs“ und wurde nach dem alten Dorf Dubinino benannt. Der erste Kraftwerksblock ging 1985 in Betrieb.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1989 12.185
2002 12.028
2010 9.497

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbildendes Unternehmen ist das Wärmekraftwerk Berjosowskaja GRES mit einer Leistung von 1500 Megawatt, das heute von der OGK-4 betrieben wird.[3] Außerdem gibt es verschiedene Versorgungsbetriebe.

Dubinino liegt an der 1968 eröffneten Eisenbahnstrecke, die Krasnaja Sopka an der Strecke Atschinsk – Abakan mit der 168 Kilometer entfernten Station Kija-Schaltyr bei Belogorsk im Bergbaugebiet an der oberen Kija verbindet. Einige Kilometer östlich der Siedlung besteht Anschluss an die Regionalstraße R 412, die Scharypowo und Uschur mit der Fernstraße M54 bei Nasarowo verbindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verwaltung der Siedlung Dubinino@1@2Vorlage:Toter Link/gorodsharypovo.ru (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Webseite der Stadtverwaltung Scharypowo (russisch)
  2. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  3. a b Berjosowskaja GRES (Memento des Originals vom 21. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ogk-4.ru auf der Webseite der OGK-4 (russisch)