Ducroiset

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ducroiset et Fils
Rechtsform
Gründung 1897
Auflösung 1900
Sitz Grenoble
Branche Automobilhersteller

Ducroiset et Fils war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Grenoble begann 1897 mit der Produktion von Automobilen. Die Markennamen lauteten Ducroiset in Frankreich und Hercules für den Export nach England. 1900 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein großes, solides Fahrzeug. Es war mit einem Zweizylindermotor mit 8 PS Leistung ausgestattet, der vorne im Fahrzeug montiert war. Die Karosserieform Wagonette ist überliefert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.