Dudeşti-Kultur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Dudeşti-Kultur ist eine archäologische Kultur des 6. Jahrtausends v. Chr. in Teilen Rumäniens. Ihre Angehörigen betrieben Landwirtschaft und Viehzucht und wohnten in einer Art Grubenhäusern, die auf flachen Plateaus angelegt waren. Aus der Dudeşti-Kultur gingen die Hamangia-Kultur und die Boian-Kultur hervor. Benannt ist sie nach dem Stadtteil Dudeşti in Bukarest.