Duisans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duisans
Wappen von Duisans
Duisans (Frankreich)
Duisans
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Arras
Kanton Avesnes-le-Comte
Gemeindeverband Communauté de communes La Porte des Vallées
Koordinaten 50° 19′ N, 2° 42′ OKoordinaten: 50° 19′ N, 2° 42′ O
Höhe 56–107 m
Fläche 10,72 km2
Einwohner 1.247 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km2
Postleitzahl 62161
INSEE-Code
Website http://www.duisans.fr/

Duisans ist eine französische Gemeinde mit 1.247 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Arras und zum Kanton Avesnes-le-Comte (bis 2015: Kanton Dainville). Die Einwohner werden Duisanais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Duisans liegt etwa sechs Kilometer westnordwestlich vom Stadtzentrum von Arras am Fluss Gy, einem Nebenfluss der Scarpe (franz. Scarpe). Umgeben wird Duisans von den Nachbargemeinden Étrun und Marœuil im Norden, Anzin-Saint-Aubin im Nordosten, Arras im Osten, Dainville im Süden, Warlus im Südwesten sowie Agnez-lès-Duisans im Westen.

Am Ostrand der Gemeinde führt die Route nationale 25 entlang.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini und INSEE)
19621968197519821990199920062013
6697168819931.0221.0911.1701.228

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Léger, um 1600 erbaut
  • Schloss Duisans aus dem 18. Jahrhundert, Monument historique seit 1948
  • Britischer Militärfriedhof

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Duisans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien