Duke of Groove

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelDuke of Groove
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1996
Länge32 Minuten
Stab
RegieGriffin Dunne
DrehbuchGriffin Dunne
Adam Brooks
ProduktionJana Sue Memel
KameraJohn J. Campbell
Besetzung

Duke of Groove ist ein US-amerikanischer Kurzfilm von Griffin Dunne aus dem Jahr 1996.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rich Cooper ist ein Teenager, der Ende der 1960er-Jahre in den USA lebt. Mit seiner Mutter Rebecka besucht er eine Party, auf der Janis Joplin zu Gast ist. Rich wird reich beschenkt. Der Gastgeber übergibt ihm eine Schwarzpressung seines Idols Bob Dylan, und dann wird er auch noch von der schönen Maya geküsst. Das Ende der Nacht ist jedoch weniger schön, es endet mit der Enthüllung seiner Mutter, dass Richs Vater die Familie noch in dieser Nacht verlassen wird.

Veröffentlichung, Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Premiere des Films fand am 8. Mai 1996 in New York statt.

Unter den Partygästen befinden sich Udo Kier, Carey Lowell und Elliott Gould. Für den Schauspieler Griffin Dunne war es seine erste Regiearbeit.

Auszeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 wurde der Film in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ für den Oscar nominiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]