Dukla Banska Bystrica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dukla Trenčín Trek)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dukla Banska Bystrica
Teamdaten
UCI-Code DUK
Nationalität SlowakeiSlowakei Slowakei
Lizenz Continental Team
Erste Saison 2004
Disziplin Straße
Radhersteller Trek
Personal
Team-Manager SlowakeiSlowakei Michal Kunic
Sportl. Leiter SlowakeiSlowakei Andrej Cizik
SlowakeiSlowakei Branislav Kvetan
Namensgeschichte
Jahre Name
2004–2006
2007–2011
2012–2014
2015
2016
Dukla Trenčín
Dukla Trenčín Merida
Dukla Trenčín Trek
Kemo Dukla Trencin
Dukla Banska Bystrica
Website
www.duklacycling.sk

Dukla Banska Bystrica ist ein slowakisches Radsportteam mit Sitz in Trenčín.

Dukla Trenčín Trek besitzt seit 2005 eine Lizenz als Continental Team und nimmt hauptsächlich an Rennen der UCI Europe Tour teil, war aber auch schon bei der UCI Africa Tour erfolgreich. Von 2007 bis 2011 war die Fahrradmarke Merida Co-Sponsor und stattete die Mannschaft auch mit Rädern der Firma aus. Seit 2012 tut dies Trek. Teammanager ist Ján Valach, der von Vendelín Kvetan, Pavel Durech und Josef Dvořák unterstützt wird, die als Sportliche Leiter fungieren.

Saison 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Africa Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
18. März KamerunKamerun 6. Etappe Tour du Cameroun 2.2 SlowakeiSlowakei Patrik Tybor
19. März KamerunKamerun 7. Etappe Tour du Cameroun 2.2 SlowakeiSlowakei Martin Mahdar
5. April MarokkoMarokko 5. Etappe Tour du Maroc 2.2 SlowakeiSlowakei Patrik Tybor

Abgänge – Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2015 Abgänge Team 2016
SlowakeiSlowakei Martin Haring CK Banska Bystrica SlowakeiSlowakei Milan Holomek Unbekannt
SlowakeiSlowakei Jozef Palčák CK Banska Bystrica SlowakeiSlowakei Roman Broniš CK Pribram Fany Gastro
SlowakeiSlowakei Tomas Harag CK Banska Bystrica SlowakeiSlowakei Matej Jurčo Unbekannt
SlowakeiSlowakei Kristian Zimany Neoprofi SlowakeiSlowakei Martin Duben Unbekannt
SlowakeiSlowakei Juraj Bellan Neoprofi ItalienItalien Renzo Zanelli Unbekannt
SlowakeiSlowakei Vladimir Kovacik Neoprofi SlowakeiSlowakei Matej Krajicek Unbekannt
SlowakeiSlowakei Andrej Strmiska (bis 10. September) Unbekannt

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Juraj Bellan 30. Januar 1996 SlowakeiSlowakei Slowakei
Tomas Harag 11. September 1995 SlowakeiSlowakei Slowakei
Martin Haring 24. Dezember 1986 SlowakeiSlowakei Slowakei
Maroš Kováč 11. April 1977 SlowakeiSlowakei Slowakei
Vladimir Kováčik 12. Dezember 1997 SlowakeiSlowakei Slowakei
Juraj Lajcha 6. Februar 1994 SlowakeiSlowakei Slowakei
Martin Mahdar 31. Juli 1989 SlowakeiSlowakei Slowakei
Jozef Palčák 17. Dezember 1987 SlowakeiSlowakei Slowakei
Andrej Strmiska 22. Oktober 1996 SlowakeiSlowakei Slowakei
Filip Taragel 19. Mai 1992 SlowakeiSlowakei Slowakei
Patrik Tybor 16. September 1987 SlowakeiSlowakei Slowakei
Kristian Zimany 30. Oktober 1997 SlowakeiSlowakei Slowakei
Stagiaires Nationalität
Jan Andrej Cully SlowakeiSlowakei Slowakei
Matej Ulik SlowakeiSlowakei Slowakei

Saison 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
13. Juni SlowakeiSlowakei 3. Etappe Slowakei-Rundfahrt 2.2 SlowakeiSlowakei Maros Kovac
30. August BulgarienBulgarien 1. Etappe Bulgarien-Rundfahrt 2.2 SlowakeiSlowakei Patrik Tybor
1. September BulgarienBulgarien 3. Etappe Bulgarien-Rundfahrt 2.2 SlowakeiSlowakei Patrik Tybor

Abgänge – Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2014 Abgänge Team 2015
SlowakeiSlowakei Martin Dubeň Epic Janom Greenway SlowakeiSlowakei Erik Baška AWT greenway
SlowakeiSlowakei Milan Holomek Epic Janom Greenway SlowakeiSlowakei Mário Daško Cycling Academy Team
SlowakeiSlowakei Juraj Lajcha Epic Janom Greenway SlowakeiSlowakei Ľuboš Malovec Cycling Academy Team
ItalienItalien Renzo Zanelli Neoprofi
SlowakeiSlowakei Matej Krajicek (ab 1. September) Neoprofi
SlowakeiSlowakei Andrej Strmiska (ab 1. September) Neoprofi

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Roman Broniš 17. Oktober 1976 SlowakeiSlowakei Slowakei
Martin Duben 14. März 1995 SlowakeiSlowakei Slowakei
Milan Holomek 11. September 1995 SlowakeiSlowakei Slowakei
Matej Jurčo 8. August 1984 SlowakeiSlowakei Slowakei
Maroš Kováč 11. April 1977 SlowakeiSlowakei Slowakei
Matej Krajicek 27. Dezember 1994 SlowakeiSlowakei Slowakei
Juraj Lajcha 6. Februar 1994 SlowakeiSlowakei Slowakei
Martin Mahdar 31. Juli 1989 SlowakeiSlowakei Slowakei
Andrej Strmiska 22. Oktober 1996 SlowakeiSlowakei Slowakei
Filip Taragel 19. Mai 1992 SlowakeiSlowakei Slowakei
Patrik Tybor 16. September 1987 SlowakeiSlowakei Slowakei
Renzo Zanelli 3. Juni 1988 ItalienItalien Italien

Saison 2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
13. Mai PolenPolen Visegrad 4 Bicycle Race - GP Polski Via Odra 1.2 SlowakeiSlowakei Erik Baška
5. Juni SlowakeiSlowakei 3. Etappe Tour de Slovaquie 2.2 SlowakeiSlowakei Maroš Kováč
26. Juni SlowakeiSlowakei Slowakische Meisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) CN SlowakeiSlowakei Mário Daško
25. Juli UngarnUngarn Central European Tour Košice-Miskolc 1.2 SlowakeiSlowakei Erik Baška
27. Juli UngarnUngarn Central European Tour Isaszeg-Budapest 1.2 SlowakeiSlowakei Erik Baška

Erfolge im Cyclocross 2013/2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Fahrer
1. Dezember PolenPolen Bryksy Cross, Gościęcin SlowakeiSlowakei Robert Gavenda

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2013 Abgänge Team 2014
SlowakeiSlowakei Michal Kolář Tinkoff-Saxo
SlowakeiSlowakei Robert Gavenda Unbekannt
SlowakeiSlowakei Matej Vyšňa Unbekannt

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Erik Baška 12. Januar 1994 SlowakeiSlowakei Slowakei
Roman Broniš 17. Oktober 1976 SlowakeiSlowakei Slowakei
Mário Daško 30. Juni 1994 SlowakeiSlowakei Slowakei
Matej Jurčo 8. August 1984 SlowakeiSlowakei Slowakei
Maroš Kováč 11. April 1977 SlowakeiSlowakei Slowakei
Martin Mahdar 31. Juli 1989 SlowakeiSlowakei Slowakei
Ľuboš Malovec 10. Februar 1994 SlowakeiSlowakei Slowakei
Filip Taragel 19. Mai 1992 SlowakeiSlowakei Slowakei
Patrik Tybor 16. September 1987 SlowakeiSlowakei Slowakei

Saison 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
30. Mai SlowakeiSlowakei Grand Prix Kooperativa 1.2 SlowakeiSlowakei Peter Sagan
31. Mai SlowakeiSlowakei Grand Prix Boka 1.2 SlowakeiSlowakei Juraj Sagan
28. Juni SlowakeiSlowakei Slowakische Meisterschaft - Straßenrennen NC SlowakeiSlowakei Matej Vyšňa
28. Juni SlowakeiSlowakei Slowakische Meisterschaft - Straßenrennen (U23) NC SlowakeiSlowakei Matej Vyšňa
26. Juli SlowakeiSlowakei 2. Etappe Grand Prix Bradlo 2.2 SlowakeiSlowakei Patrik Tybor
30. Juli PolenPolen 2. Etappe Dookoła Mazowsza 2.2 SlowakeiSlowakei Peter Sagan
1. August PolenPolen 5. Etappe Dookoła Mazowsza 2.2 SlowakeiSlowakei Peter Sagan

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2005 4.
2006 7.
2007 2. SlowakeiSlowakei Ján Šipeky (7.)
2008 6. SlowakeiSlowakei Roman Broniš (16.)
2009 19. SlowakeiSlowakei Juraj Sagan (132.)
2010 - -
2011 10. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (35.)
2012 9. SlowakeiSlowakei Michal Kolár (45.)
2013 8. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (50.)
2014-2015 - -
2016 12. SlowakeiSlowakei Patrik Tybor (61.)

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 34. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (240.)
2010 32. SlowakeiSlowakei Matej Jurčo (248.)
2011 36. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (326.)
2012-2015 - -
2016 44. SlowakeiSlowakei Patrik Tybor (358.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 67. SlowakeiSlowakei Matej Jurčo (333.)
2012-2016 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 54. SlowakeiSlowakei Peter Sagan (64.)
2010 64. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (147.)
2011 72. SlowakeiSlowakei Matej Jurčo (242.)
2012 76. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (174.)
2013 43. SlowakeiSlowakei Michal Kolář (119.)
2014 47. SlowakeiSlowakei Erik Baška (71.)
2015 76. SlowakeiSlowakei Patrik Tybor (213.)
2016 98. SlowakeiSlowakei Maroš Kováč (810.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]