Duma (Syrien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
دوما
Duma
Duma (Syrien)
Duma
Duma
Koordinaten 33° 34′ N, 36° 24′ OKoordinaten: 33° 34′ N, 36° 24′ O
Basisdaten
Staat Syrien

Gouvernement

Rif Dimaschq
Höhe 660 m
Einwohner 117.679 (2007)

Duma (arabisch دوما, DMG Dūmā, französisch auch Douma) ist das Verwaltungszentrum des gleichnamigen syrischen Distrikts sowie des diesem übergeordneten Gouvernements Rif Dimaschq. Duma liegt ca. 660 m ü. M.[1] und hat 117.679 Einwohner (2007). Damit ist Duma die neuntgrößte Stadt Syriens. Sie gehört zur nordöstlichen Agglomeration der Hauptstadt Damaskus, und die Zentren der beiden Städte sind ca. 10 Kilometer voneinander entfernt.

Eine Barrikade in Duma während der Proteste in Syrien (Januar 2012)

Am 21. Januar 2012 wurde die Stadt für einige Stunden – nach der Stadt Zabadani 30 km nordwestlich von Damaskus – zur zweiten Stadt, die von der bewaffneten Opposition gegen Baschar al-Assad eingenommen wurde.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GoogleEarth, aufgerufen am 22. Januar 2012.
  2. Syria’s Rebels in Control of Douma
  3. Syrische Deserteure ziehen sich wieder aus Duma zurück, TagesWoche, aufgerufen am 22. Januar 2012.