Dumfries and Galloway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dumfries and Galloway
IrlandNordirlandEnglandShetland IslandsOrkney IslandsNa h-Eileanan SiarMorayAberdeenDundeeAngusAberdeenshireHighlandDumfries and GallowayScottish BordersEast LothianMidlothianEdinburghWest LothianFalkirkClackmannanshireFifePerth and KinrossStirlingNorth AyrshireEast AyrshireSouth AyrshireSouth LanarkshireNorth LanarkshireEast DunbartonshireGlasgowEast RenfrewshireRenfrewshireInverclydeWest DunbartonshireArgyll and ButeDumfries and Galloway
Über dieses Bild
Verwaltungssitz Dumfries
Fläche 6.426 km² (3.)
Einwohner (2012) 150.830[1] (12.)
ISO 3166-2 GB-DGY
ONS-Code 00QH
Website www.dumgal.gov.uk

Dumfries and Galloway [dʌmˌfɹiːsənˈgæləweɪ] (schottisch-gälisch Dùn Phris agus an Gall-Ghaidhealaibh) ist eine von 32 Council Areas in Schottland. Im Norden grenzt sie an South Ayrshire, East Ayrshire und South Lanarkshire, im Osten an Scottish Borders und im Süden an die englische Grafschaft Cumbria. Sie liegt nördlich des Solway Firth und östlich der Irischen See.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dumfries und Galloway umfasst drei traditionelle Grafschaften; im Osten Dumfriesshire, im Zentrum Kirkcudbrightshire und im Westen Wigtownshire. Die zwei letzteren werden zusammen auch als Galloway bezeichnet.

Nach Galloway wurden die Galloway-Rinder benannt.

Von 1975 bis 1996 bildete Dumfries and Galloway eine schottische Region.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Dumfries und Galloway wurde 1975 aus den Grafschaften Dumfriesshire, Kirkcudbrightshire und Wigtownshire gebildet. Die Region war in vier Districts gegliedert:

1996 wurden die Regionen und Districts in Schottland abgeschafft und durch 32 Council Areas ersetzt. Die vier Districts der Region Dumfries und Galloway wurden aufgelöst und aus der ganzen Region wurde die Council Area Dumfries und Galloway gebildet.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dumfries and Galloway

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steinkreise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Council von Dumfries and Galloway umfasst 43 Sitze, die sich wie folgt auf die Parteien verteilen:[2]

Partei Sitze
Scottish Conservatives 16
Scottish Labour 11
Scottish National Party 11
Unabhängig 4
Liberal Democrats 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dumfries and Galloway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mid-2012 Population (Memento vom 29. November 2014 im Internet Archive) (PDF; 1,2 MB)
  2. Dumfries and Galloway Council: Ergebnisse der Lokalwahlen 2017 (Abgerufen am 8. Juli 2017)