Duncan J. McNabb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Duncan McNabb (2008)

Duncan J. McNabb (* 8. August 1952 in Shaw Field, South Carolina) ist ein US-amerikanischer Militärpilot und ehemaliger General der United States Air Force (USAF). McNabb war zuletzt vom 5. September 2008 bis zum 17. Oktober 2011 Oberbefehlshaber des U.S. Transportation Command (USTRANSCOM), einem teilstreitkraftübergreifenden Funktionalkommando der Streitkräfte der Vereinigten Staaten mit Sitz auf der Scott Air Force Base, Illinois.

Zuvor stand er von Oktober 2005 bis September 2007 als Befehlshaber des Air Mobility Command (AMC) einem der Hauptkommandos der USAF vor und diente zwischen September 2007 und September 2008 als stellvertretender Generalstabschef seiner Teilstreitkraft.

McNabb trat zum 1. Dezember 2011 in den Ruhestand.

Ausbildung und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McNabb schloss 1974 ein Studium an der US Air Force Academy mit einem Bachelor of Science ab und erhielt sein Offizierspatent im Juni desselben Jahres.[1]

Als Pilot kam McNabb während seiner Laufbahn auf über 5400 Flugstunden, unter anderen auf den Mustern T-37, T-38, C-141, C-17 und C-21. Seine weitere Ausbildung umfasst neben zahlreichen Lehrgängen und Fortbildungen auch einen Masterabschluss in Internationalen Beziehungen (University of Southern California, 1984).[1]

Dienst im Generalsrang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McNabb (Mitte) als Oberbefehlshaber USTRANSCOM mit General David Petraeus (Oberbefehlshaber US Central Command, links) und US-Verteidigungsminister Robert Gates auf der Scott Air Force Base, April 2010

Von August 1997 an kommandierte McNabb das Tanker Airlift Control Center des Air Mobility Command auf der Scott Air Force Base und wurde in dieser Dienststellung im Juli 1998 zum Brigadegeneral befördert. 1999 folgte eine Versetzung ins Hauptquartier der USAF, Washington, D.C., zunächst als stellvertretender, ab Dezember '99 als ausführender Director of Programs, von Februar 2001 an im Range eines Generalmajors. Als solcher diente McNabb im Stab des stellvertretenden Chief of Staff for Plans and Programs, eine Position, in die er im April 2002 unter Beförderung zum Generalleutnant selbst aufrückte und die folgenden zwei Jahre ausfüllte.[1]

Nach einer gut einjährigen Verwendung als Director for Logistics im Vereinigten Generalstab nominierte US-Präsident George W. Bush McNabb am 13. Juli 2005 für die Nachfolge von John W. Handy als Befehlshaber des Air Mobility Command; McNabb übernahm das Kommando im Oktober desselben Jahres und wurde im Dezember schließlich zum General befördert.[2]

Ab September 2007 diente McNabb ein Jahr lang als stellvertretender Generalstabschef der Air Force, bevor er im September 2008 den Oberbefehl über das USTRANSCOM übernahm, den er bis zum Eintritt in den Ruhestand innehatte.[3]

Zum 1. Dezember 2011 schied McNabb aus dem aktiven Dienst aus und arbeitet seither für verschiedene Stiftungen und Wirtschaftsunternehmen, unter anderem für die Unternehmensberatung A.T. Kearney.[4] Sein Nachfolger am USTRANSCOM wurde General William M. Fraser III.[5]

Beförderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Datum
US-O1 insignia.svg Second Lieutenant 5. Juni 1974
US-O2 insignia.svg First Lieutenant 5. Juni 1976
US-O3 insignia.svg Captain 5. Juni 1978
US-O4 insignia.svg Major 1. Oktober 1985
US-O5 insignia.svg Lieutenant Colonel 1. Juni 1989
US-O6 insignia.svg Colonel 1. Januar 1993
US-O7 insignia.svg Brigadier General 27. Juli 1998
US-O8 insignia.svg Major General 26. Februar 2001
US-O9 insignia.svg Lieutenant General  19. April 2002
US-O10 insignia.svg General 1. Dezember 2005

Abzeichen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung an die Order of Precedence of Military Awards:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Duncan J. McNabb – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Biografie McNabbs bei der USAF (englisch; zuletzt abgerufen am 18. April 2014).
  2. Pressemitteilung des US-Verteidigungsministeriums vom 13. Juli 2005 (englisch; zuletzt abgerufen am 19. April 2014).
  3. Pressemitteilung des US-Verteidigungsministeriums vom 10. Juli 2008 (englisch; zuletzt abgerufen am 19. April 2014).
  4. Retired General Duncan J. McNabb joins A.T. Kearney's Public Sector and Defense Services Board. Agenturmeldung auf prnewswire.com vom 8. Januar 2013 (englisch; zuletzt abgterufen am 18. April 2014).
  5. Miles, Donna: McNabb passes TRANSCOM command to Fraser. American Forces Press Service vom 14. Oktober 2011 (englisch; zuletzt abgerufen am 19. April 2014).