Dunkler Raubkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dunkler Raubkäfer
Dunkler Raubkäfer (Ocypus tenebricosus)-172613.jpg

Dunkler Raubkäfer (Ocypus tenebricosus)

Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Kurzflügler (Staphylinidae)
Unterfamilie: Staphylininae
Gattung: Ocypus
Art: Dunkler Raubkäfer
Wissenschaftlicher Name
Ocypus tenebricosus
(Gravenhorst, 1846)

Der Dunkle Raubkäfer (Ocypus tenebricosus) ist ein Käfer aus der Familie der Kurzflügler (Staphylinidae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 24–32 Millimeter großen Käfer haben einen schwarzen, dicht anliegend behaarten Körper. Lediglich das letzte Fühlerglied, die Enden der Schienen (Tibien) sowie die Tarsen sind bräunlich. Der Kopf und der Halsschild sind gleichmäßig punktförmig strukturiert, letzterer ist länger als die Deckflügel an der Naht. Flügel sind nicht ausgebildet. Beim ähnlichen Schwarzen Moderkäfer (Ocypus olens) ist der Halsschild kürzer als die Deckflügel und das fünfte Tergit am Hinterleib trägt einen hellen Saum; zudem ist diese Art geflügelt.

Vorkommen und Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tiere kommen in Mitteleuropa, Norditalien und am Balkan vor. Die Art fehlt in Nordeuropa, den Niederlanden und auf den Britischen Inseln. Sie besiedelt Wälder vom Flachland bis in Berglagen, wo sie häufiger auftreten. Man findet sie verborgen unter Steinen, Holz und ähnlichem.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas, Parey Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1
  • H. Freude, K. W. Harde, G. A. Lohse: Die Käfer Mitteleuropas. Band 4. Staphylinidae I (Micropeplinae bis Tachyporinae)., Goecke & Evers Verlag, Krefeld, 1964.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]