Duras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Duras
Duras (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Lot-et-Garonne (47)
Arrondissement Marmande
Kanton Les Coteaux de Guyenne
Gemeindeverband Pays de Duras
Koordinaten 44° 41′ N, 0° 11′ OKoordinaten: 44° 41′ N, 0° 11′ O
Höhe 28–128 m
Fläche 20,17 km²
Einwohner 1.214 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 47120
INSEE-Code
Website www.mairie-duras.fr

Mairie Duras

Duras ist eine französische Gemeinde mit 1.214 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020) im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Marmande und zum Kanton Les Coteaux de Guyenne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer südwestlich von Bergerac und grenzt im Südwesten an das Département Gironde. Nachbargemeinden von Duras sind:

An der südlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Dropt, in den von Nordwesten kommend die Dourdèze einmündet.

Verkehrsanbindung

Duras liegt abseits überregionaler Verkehrsverbindungen. Von Bedeutung sind lediglich die Départementsstraße D 708 die von Marmande über Duras nach Sainte-Foy-la-Grande führt, sowie die D 668, die in West-Ost-Richtung Monségur mit Miramont-de-Guyenne verbindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2018
Einwohner 1298 1245 1244 1200 1214 1213 1251

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château de Duras, Burg aus dem 13. Jahrhundert – Monument historique[1]
  • Tour de l’Horloge, Stadttor aus dem 13. Jahrhundert – Monument historique[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Weinbaugebiet Côtes de Duras in der Weinbauregion Sud-Ouest.

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Duras ist mit Sint-Truiden im belgischen Flandern partnerschaftlich verbunden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Guy Aldonce de Durfort, duc de Lorges (1638–1702), Marschall von Frankreich, in Duras geboren
  • Jean Orieux (1907–1990), französischer Schriftsteller, in Duras geboren
  • Marguerite Duras, geborene Marguerite Donnadieu (1914–1996), wählte ihren Künstlernamen Duras nach dem Familiensitz ihres Vaters
  • Jean Séguy, (1925–2007) französischer Religionssoziologe, in Duras geboren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Duras (Lot-et-Garonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Château de Duras in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Tour de l’Horloge in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)