Durchschnittsstunde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der Begriff der Durchschnittsstunde wurde geprägt durch die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse. Diese ermittelt jährlich jeweils im Frühjahr und im Sommer für öffentlich-rechtliche und private Hörfunksender Kennzahlen zu deren Zuhörern.

Berechnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Media-Analyse entspricht die Anzahl der "Hörer in der Durchschnittstunde" dem Mittelwert aller Hörer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren, die Montag bis Samstag in der Zeit von 6 bis 18 Uhr das Radio eingeschaltet haben.