Duroc-Schwein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schlafende Duroc-Sau

Das Duroc-Schwein ist eine ältere Rasse von Hausschweinen. Duroc-Schweine sind Grundlage für zahlreiche weitere Kreuzungen. Die Erkennungsmerkmale der Duroc-Schweine sind ein rot-braunes bis gelbes Fell, ein muskuläres Erscheinungsbild und herunterhängende Ohren. Sie gelten als sehr zutraulich und ihr Fleisch als wohlschmeckend.[1]

Zuchtgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprünge der alten Rasse liegen im Dunkeln. Um 1800 herum entwickelten sich Populationen roter Schweine im Nordosten der Vereinigten Staaten. Das moderne Duroc-Schwein entstand ca. 1830 aus Kreuzungen von Roten Jersey-Schweinen aus New Jersey und diesen alten Durocs aus New York und aus iberischen Schweinen aus Spanien.[1]

Charakteristika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Duroc-Eber
  • Farbe hell- bis dunkelrot
  • Ohren teilweise hängend
  • großrahmig, Sauen bis 300 kg, Eber bis 350 kg[2]
  • Körper mittellang
  • sehr gute Bemuskelung

Das Duroc-Schwein bildet als Vaterrasse die Zuchtbasis für viele Gebrauchskreuzungen. Ihr Charakter gilt als zutraulich und ruhig im Umgang. Die Anfälligkeit für Krankheiten sei geringer als bei anderen Rassen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Duroc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Herzlich Willkommen - Duroc Schwein. In: Duroc Münsterland. Abgerufen am 20. Januar 2022.
  2. Peter J. A. Bollen et al.: The Laboratory Swine. CRC Press, 2000, S. 5. ISBN 978-0-8493-1035-5