Dusk Maiden of Amnesia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dusk Maiden of Amnesia
Originaltitel黄昏乙女×アムネジア
TranskriptionTasogare Otome×Amnesia
GenreMystery, Romantik, Drama, Fantasy, Shōnen
Manga
LandJapanJapan Japan
AutorMaybe
VerlagSquare Enix
MagazinMonthly Gangan Joker
Erstpublikation22. April 2009 – 21. November 2013
Ausgaben10
Anime-Fernsehserie
ProduktionslandJapanJapan Japan
OriginalspracheJapanisch
Jahr2012
StudioSilver Link
Länge25 Minuten
Episoden13
RegieShin Ōnuma, Takashi Sakamoto
ProduktionHayato Kaneko, Masatoshi Ishizuka, Takashi Tachizaki, Tatsuhiro Nitta
MusikKeigo Hoashi, Ryūichi Takada
Erstausstrahlung9. April – 25. Juni 2012 auf Chiba TV, Sun Television
Synchronisation

Dusk Maiden of Amnesia (jap. 黄昏乙女×アムネジア, Tasogare Otome×Amnesia, dt. „Dämmerungsmädchen × Amnesie“) ist eine Mangaserie des Duos Maybe, die von 2009 bis 2013 in Japan erschien. Die Mystery-Serie wurde in Form einer Anime-Fernsehserie umgesetzt und unter anderem ins Deutsche übersetzt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Seikyō-Privatschule geht eine alte Legende um: Vor 60 Jahren soll ein Mädchen in einem alten Schulgebäude zurückgelassen worden und dort gestorben sein. Teiichi Niiya (新谷 貞一), der neu an die Mittelschule gekommen ist, trifft in dem alten Schulgebäude die schöne Yūko Kanoe (庚 夕子), die sich bald als Geist des zurückgelassenen Mädchen herausstellt. Doch hat sie ihre Erinnerungen verloren (Amnesie) und weiß daher nicht, was damals geschah und warum sie noch als Geist in der Schule lebt. Teiichi will die Geschehnisse aufklären und macht sich nun gemeinsam mit ihr auf die Suche nach ihren Erinnerungen. Dafür müssen sie die sieben legendären Geheimnisse der Schule lüften. Dafür gründen sie den Klub zur Untersuchung paranormaler Phänomene, in dem ihnen bald Momoe Okonogi (小此木 ももえ) und Kirie Kanoe (庚 霧江) zur Seite stehen.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Pilotkapitel namens Otomegokoro to Yū no Sora (乙女心と夕の空, „Die Gefühle eines Mädchens und der Abendhimmel“) wurde am 22. April 2008 (Ausgabe 6/2008) im Magazin Gangan Powered beim Verlag Square Enix veröffentlicht.[1] Die Mangareihe erschien dann vom 22. April 2009 (Ausgabe 5/2009) bis 21. November 2013 (Ausgabe 10/2013) im Magazin Monthly Gangan Joker. Die Kapitel wurden auch in zehn Sammelbänden herausgebracht. Die Bände verkauften sich zuletzt über 50.000 mal in den ersten Wochen nach Erscheinen.[2][3]

Seit November 2015 bringt Kazé Manga die Bände auf Deutsch in einer Übersetzung von Josef Shanel heraus. Mittlerweile sind alle zehn Bände erschienen. Eine französische Übersetzung erscheint bei Kana, eine polnische bei Waneko.

Am 22. November 2012 erschien die Anthologie Tasogare Otome×Amnesia Anthology (黄昏乙女×アムネジア×アンソロジー) mit Kurzgeschichten verschiedener Manga-Zeichner.

Hörspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Frontier Works erschien am 22. Juli 2010 eine Hörspiel-CD zum Manga.

Anime-Adaption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Studio Silver Link entstand 2012 unter Regie von Shin Ōnuma und Takashi Sakamoto eine 13-teilige Anime-Fernsehserie auf Grundlage des Mangas, wobei die 13. Folge nicht ausgestrahlt wurde. Die verantwortlichen Produzenten waren Hayato Kaneko, Masatoshi Ishizuka, Takashi Tachizaki und Tatsuhiro Nitta; von Katsuhiko Takayama stammt das Konzept der Serie. Das Charakterdesign entwarf Yukiko Ban und die künstlerische Leitung lag bei Ken Naito und Naotake Ichiyanagi. Jede der Folgen ist etwa 25 Minuten lang.

Die Erstausstrahlung der Serie erfolgte vom 9. April bis 25. Juni 2012 nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag) bei Chiba TV und Sun Television, sowie kurz danach bei TV Kanagawa. Um einige Tage versetzt wurde der Anime auch bei Animax, Tokyo MX und TV Aichi gezeigt. Die Plattformen Crunchyroll und iTunes Store veröffentlichten die Serie per Streaming mit englischen Untertiteln, erstere auch parallel als Simulcast zur japanischen Ausstrahlung. Veröffentlichungen einer englischen Fassung auf Kaufmedien folgten, sowie eine Lizenzierung in Taiwan. Seit November 2015 bringt Kazé Anime den Anime mit deutscher Synchronisation auf DVD heraus.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand bei VSI Berlin.

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū) deutscher Sprecher
Teiichi Niiya Tsubasa Yonaga Amadeus Strobl
Yūko Kanoe Yumi Hara Esra Vural
Momoe Okonogi Misato Fukuen Charlotte Uhlig
Kirie Kanoe Eri Kitamura Josephine Schmidt

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik der Serie stammt von Keigo Hoashi und Ryūichi Takada. Für den Vorspann verwendete man das Lied Choir Jail von Konomi Suzuki, das auch für zwei Abspanne und innerhalb der letzten Folge Verwendung fand. Das Lied der anderen Abspanne ist Calendrier (カランドリエ), gesungen von Aki Okui bzw. Yumi Hara in der elften Folge. Das Lied Requiem von Nao Hiiragi kommt während der Folgen 8 und 12 vor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maybe: お仕事履歴. In: アーマード銀閣寺. Abgerufen am 21. Februar 2016 (japanisch).
  2. Japanese Comic Ranking, November 25-December 1. Anime News Network, 4. Dezember 2013, abgerufen am 21. Februar 2016.
  3. Japanese Comic Ranking, June 24-30. Anime News Network, 3. Juli 2013, abgerufen am 21. Februar 2016.