Dylan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dylan ist ein überwiegend männlicher Vorname[1][2] und Familienname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vorname Dylan ist walisischer Herkunft und bedeutet „große Flut“, abgeleitet von den walisischen Wörtern dy („groß(artig)“) und llanw („Flut, Strom“, im Sinne von Ebbe und Flut).[3] Als – eher seltener – Familienname kommt Dylan insbesondere in den USA vor.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sagenfigur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männlicher Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bob Dylan (eigentlich Robert Allen Zimmerman; * 1941), US-amerikanischer Musiker und Dichter
  • Jakob Dylan (* 1969), US-amerikanischer Singer-Songwriter, jüngster Sohn von Sara und Bob Dylan
  • Jesse Dylan (* 1966), US-amerikanischer Filmregisseur, ältester Sohn von Sara und Bob Dylan
  • Sara Dylan (* 1939), Bob Dylans erste Frau

Pseudonym[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cat Dylan (* 1978), deutsche Autorin von Contemporary Romance- und Young Adult-Romanen, siehe Laini Otis

Fiktive Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dylan Hunt, eine Person in der Fernsehserie Gene Roddenberry’s Andromeda

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dylan (GB) auf vornamen-weltweit.de
  2. Dylan (USA) auf vornamen-weltweit.de
  3. Dylan auf behindthename.com (engl.)