Dylan Minnette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dylan Minnette (2010)

Dylan Minnette (* 29. Dezember 1996 in Evansville, Indiana als Dylan Christopher Minnette) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Musiker. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Clay Norman in der Serie Saving Grace (2007–2010).

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Dylan Minnette wurde im Dezember 1996 in Evansville, Indiana geboren und zog kurze Zeit später nach Champaign, Illinois. Um seine Schauspielerei voranzutreiben zog er später nach Los Angeles. Seine ersten Rollen hatte er 2005 als Gastdarsteller in den Fernsehserien Drake & Josh und Two and a Half Men. Von 2005 bis 2006 war er als junge Version der von Wentworth Miller verkörperten Figur des Michael Scofield in der Actionserie Prison Break zu sehen. 2006 und 2008 übernahm er in den beiden Fernsehfilmen Der Weihnachtsmann streikt und Snow Buddies – Abenteuer in Alaska kleinere Nebenrollen.

Sein Durchbruch gelang ihm als Clay Norman in der TNT-Krimiserie Saving Grace, die er von 2006 bis 2010 in 40 Episoden innehatte. Für diese Rolle konnte er bei den Young Artist Awards 2008 den Award in der Kategorie Bester Schauspieler in einer Fernsehserie – zehn Jahre oder jünger gewinnen.[1] 2008 spielte er eine Gastrolle in The Mentalist und war auch im Direct-to-Video-Film Die Glamour-Clique – Cinderellas Rache, der Verfilmung des ersten Bandes der Buchreihe Die Glamour-Clique von Lisi Harrison, als Claire Lyons’ (Ellen Marlow) jüngerer Bruder Todd zu sehen. Nach einem Jahr Pause übernahm er 2010 im Horror-Drama Let Me In – der US-amerikanischen Neuverfilmung des schwedischen Originals So finster die Nacht – neben Kodi Smit-McPhee und Chloë Moretz die Nebenrolle des Fieslings Kenny. Ebenfalls in diesem Jahr war er als Gastdarsteller in der Serie Medium – Nichts bleibt verborgen und in einer Nebenrolle als Jack Shephards (Matthew Fox) Sohn in Lost zu sehen. Für diese drei Auftritte wurde er bei den Young Artist Awards 2011 in insgesamt vier Kategorien nominiert, wovon er aber nur den Preis als Bester Gastdarsteller in einer Fernsehserie – zwischen 14 und 17 Jahren für seine Gastrolle in Medium gewinnen konnte.[2]

Seine zweite Serienhauptrolle spielte er 2012 in der NBC-Serie Awake als Sohn der Hauptfigur Michael Britten (gespielt von Jason Isaacs). Die Serie kam allerdings nur auf eine Staffel mit 13 Episoden. Seitdem war er unter anderem in Gastrollen in Fernsehserien wie Law & Order: Special Victims Unit, Major Crimes, Nikita (alle drei 2012) und Save Me (2013) präsent. In Denis Villeneuves Thriller Prisoners porträtierte er 2013 Ralph Dover, den Sohn von Hugh Jackmans Figur.

Neben der Schauspielerei ist er auch ein Mitglied der Band The Feaver, die neben Minnette noch aus Zack Mendenhall, Cole Preston und Braeden Lemasters besteht. Die Band gewann 2010 einen vom kalifornischen Radiosender KYSR gesponserten Wettkampf der Bands[3] und traten danach unter anderem auf der Warped Tour 2011 und in den Nachtclubs The Roxy und Whisky a Go Go auf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Young Artist Awards
  • 2008: Auszeichnung in der Kategorie Bester Schauspieler in einer Fernsehserie – zehn Jahre oder jünger für Saving Grace[1]
  • 2009: Nominierung in der Kategorie Bester wiederkehrende Schauspieler in einer Fernsehserie für Saving Grace[4]
  • 2009: Nominierung in der Kategorie Bester Gastdarsteller in einer Fernsehserie für The Mentalist[4]
  • 2011: Auszeichnung in der Kategorie Bester Gastdarsteller in einer Fernsehserie – zwischen 14 und 17 Jahren für Medium[2]
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller in einem Spielfilm für Let Me In[2]
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Beste Besetzung in einem Spielfilm zusammen mit Kodi Smit-McPhee, Chloë Moretz und Jimmy Pinchak für Let Me In[2]
  • 2011: Nominierung in der Kategorie Bester wiederkehrende Schauspieler in einer Fernsehserie für Lost[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 29th Annual Young Artist Award – Nominations. In: YoungArtistAward.org. Abgerufen am 29. Mai 2013.
  2. a b c d e 32nd Annual Young Artist Award – Nominations. In: YoungArtistAward.org. Abgerufen am 29. Mai 2013.
  3. http://www.987fm.com/pages/rockstar10/
  4. a b 30th Annual Young Artist Award – Nominations. In: YoungArtistAward.org. Abgerufen am 29. Mai 2013.