Dylan Olsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flags of Canada and the United States.svg Dylan Olsen Eishockeyspieler
Dylan Olsen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Januar 1991
Geburtsort Salt Lake City, Utah, USA
Größe 188 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #4
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 1. Runde, 28. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
2006–2009 Camrose Kodiaks
2009–2010 University of Minnesota Duluth
2010–2013 Chicago Blackhawks
Rockford IceHogs
2013–2015 Florida Panthers
Portland Pirates
2015–2016 Nanton Palomino’s
seit 2017 Adirondack Thunder
Binghamton Devils

Dylan Olsen (* 3. Januar 1991 in Salt Lake City, Utah) ist ein kanadisch-US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2017 bei den Adirondack Thunder in der ECHL unter Vertrag steht und parallel für die Binghamton Devils in der American Hockey League zum Einsatz kommt. Sein Vater Darryl Olsen war ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dylan Olsen wurde in Salt Lake City geboren als sein Vater Darryl dort professionell Eishockey bei den Salt Lake Golden Eagles spielte. Seine Karriere als Eishockeyspieler begann Dylan bei den Camrose Kodiaks, für die er von 2006 bis 2009 in der kanadischen Juniorenliga Alberta Junior Hockey League aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2009 in der ersten Runde als insgesamt 28. Spieler von den Chicago Blackhawks ausgewählt, besuchte zunächst jedoch eineinhalb Jahre lang die University of Minnesota Duluth, für deren Eishockeymannschaft er parallel in der National Collegiate Athletic Association auflief. Zur Mitte der Saison 2010/11 gab der Verteidiger sein Debüt im professionellen Eishockey für Chicagos Farmteam Rockford IceHogs aus der American Hockey League.

In der Saison 2011/12 lief Olsen parallel für die Chicago Blackhawks in der National Hockey League sowie die Rockford IceHogs in der American Hockey League auf.

Im November 2013 wechselte er im Rahmen eines Tauschgeschäftes für Kris Versteeg zu den Florida Panthers.

Die Florida Panthers verlängerten seinen bis zum Ende der Saison 2015/2016 laufenden Vertrag nicht. Daraufhin schloss sich Olsen den Nanton Palomino’s aus der RHL, einer regionalen, kanadischen Amateurmeisterschaft, an.

Im Oktober 2017 schloss sich Olsen den Adirondack Thunder aus der ECHL an.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Kanada nahm Olsen an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2009 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2011 teil. Bei der U20-WM 2011 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008 AJHL-Meisterschaft mit den Camrose Kodiaks
  • 2009 AJHL South All-Star Team

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2015/16

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 124 5 17 22 36
Playoffs 1 1 0 0 0 0

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]