Dylan und Cole Sprouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dylan Sprouse (2010) Cole Sprouse (2017)
Dylan Sprouse (2010)
Cole Sprouse (2017)

Dylan Thomas Sprouse und Cole Mitchell Sprouse (* 4. August 1992 in Arezzo, Italien) sind eineiige Zwillinge und US-amerikanische Schauspieler. Sie sind hauptsächlich durch Hotel Zack & Cody und Zack & Cody an Bord bekannt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dylan Thomas Sprouse und Cole Mitchell Sprouse wurden in Arezzo, Italien, als Kinder der US-amerikanischen Einwanderer Matthew Sprouse und Melanie Wright, die zu der Zeit an einer Sprachschule in Italien unterrichteten, geboren. Dylan – benannt nach dem Dichter Dylan Thomas – wurde 15 Minuten früher als Cole, der nach dem Jazzpianisten und -sänger Nat King Cole benannt ist, geboren. Vier Monate nach der Geburt der Zwillinge zog die Familie in die Heimatstadt der Eltern Long Beach, Kalifornien zurück. 1997 ließen sich die Eltern scheiden.

Am 16. Dezember 2013 tauchten im Internet Fotos von Dylan Sprouse aus, auf denen er komplett nackt vor dem Spiegel im Badezimmer posierte. Eine Woche später tauchte ein weiteres Foto auf, auf denen die Brust mit Ejakulat bedeckt ist.[1] Während Dylan sich hierzu nicht äußerte, kommentierte Cole die Veröffentlichung der Bilder auf Twitter humoristisch mit „Kalt im Badezimmer, was?“ (engl. Cold in that bathroom huh?)[2] Laut eines Insiders soll eine Ex-Freundin für die Veröffentlichung verantwortlich gewesen sein.[3]

Ab Herbst 2011 studierten sie an der New York University. 2015 machte Cole seinen Abschluss in Archäologie und Dylan in Game Design.

Schauspielkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dylan und Cole Sprouse, in der Mitte Schauspiellehrer Gary Spatz

Auf einen Vorschlag ihrer Großmutter Jonine Booth Wright hin, die Schauspiellehrerin und Schauspielerin war, begannen die Zwillinge bereits im Alter von sechs Monaten zu schauspielern. Ihren ersten Auftritt vor der Kamera hatten sie in einem Werbespot für Toilettenpapier. Wie viele andere eineiige Zwillinge teilten sich die beiden die gleiche Rolle, was eine längere Drehzeit ermöglichte. So spielten sie von 1993 bis 1998 gemeinsam die Rolle des „Patrick Kelly“ in der US-amerikanischen Serie Grace (Grace under Fire) des Senders ABC.

1999 waren Dylan und Cole Sprouse in Big Daddy an der Seite von Adam Sandler als Julian, ein Junge, der von Sandler im Film adoptiert wird, zu sehen.

Anfang 2000 hatten die beiden verschiedene Gastauftritte in Serien wie Die wilden Siebziger und The Nightmare Room. Außerdem waren sie in dem Film The Master of Disguise zu sehen. Größere Bekanntheit – vor allem beim älteren Publikum – erlangte Cole Sprouse, als er in der Serie Friends den Sohn von Ross Geller Ben darstellte.

Von 2005 bis August 2007 standen sie für die Disney-Serie Hotel Zack & Cody (The Suite Life of Zack and Cody) vor der Kamera. Dylan und Cole Sprouse spielten dort die Hauptrollen von Zack und Cody Martin, ebenfalls Zwillinge, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter in dem Apartment eines Hotels (The Tipton) wohnen. Die Rollen verhalfen ihnen zu größerer Bekanntheit. Bis November 2008 wurde ein Film mit den beiden gedreht, der den Titel The Kings of Apple Town trägt. Weiterhin läuft seit Ende Januar 2009 im Disney Channel die Ausstrahlung des Spin-offs zu Hotel Zack & Cody, das den Namen Zack & Cody an Bord (The Suite Life on Deck) trägt.

Zudem waren die beiden von 2006 bis 2008 regelmäßig bei den Disney Channel Games vertreten, bei denen Dylan 2006 beim roten Team war, in den Folgejahren immer beim grünen Team (2007 als Kapitän des grünen Teams). Cole hingegen war in allen drei Jahren beim blauen Team. Mit der Einstellung von Zack & Cody an Bord und dem Fernsehfilm zur Serie, wurde es still um die Zwillinge. Es folgte noch 2012 ein Gastauftritt beider in der Serie So Random!.

2017 kehrte Cole zurück zur Schauspielerei, in dem er eine Hauptrolle in der Serie Riverdale übernahm, die seit dem 27. Januar auf Netflix abrufbar ist.

Deutscher Synchronsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beide werden im Deutschen bisher überwiegend von Robert Schmalz gesprochen. In Plötzlich Star – Eine moderne Mark Twain-Geschichte sprechen beide im Deutschen mit der Stimme von Tobias John von Freyend, Cole Sprouse wurde darüber hinaus von 2000 bis 2002 in der Serie Friends als Ben Geller von Lukas Stegmaier gesprochen. Dylan Sprouse wurde in seiner Rolle als Shasta in Snow Buddies – Abenteuer in Alaska von Leon Amann synchronisiert.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie Dylan Sprouse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993–1998: Grace (Grace Under Fire)
  • 1999: Big Daddy
  • 1999: Die Frau des Astronauten (The Astronaut’s Wife)
  • 2001: Protokoll eines Sexsüchtigen (Diary of a Sex Addict)
  • 2002: Meister der Verwandlung (The Master of Disguise)
  • 2002: Die Weihnachtsmann-Affäre (I Saw Mommy Kissing Santa Claus)
  • 2003: Apple Jack
  • 2003: Just for Kicks
  • 2004: Piggy Banks
  • 2004: The Heart Is Deceitful Above All Things
  • 2005–2008: Hotel Zack & Cody (The Suite Life of Zack and Cody)
  • 2007: Plötzlich Star – Eine moderne Mark Twain-Geschichte (A Modern Twain Story – The Prince and the Pauper)
  • 2008: Snow Buddies – Abenteuer in Alaska (Synchronstimme)
  • 2008–2011: Zack & Cody an Bord (The Suite Life on Deck)
  • 2009: The Kings of Appletown
  • 2010: Kung Fu Magoo (Synchronstimme)
  • 2011: Zack & Cody – Der Film (The Suite Life Movie)

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie Cole Sprouse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dylan Sprouse

  • 2006: Young Artist Awards: Nominiert in der Kategorie Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Hauptdarsteller für Hotel Zack & Cody
  • 2007: Young Artist Awards: Nominiert in der Kategorie Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Hauptdarsteller für Hotel Zack & Cody
  • 2008: Kids’ Choice Awards: Nominiert in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord
  • 2009: Kids’ Choice Awards: Gewinner in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord
  • 2010: Kids’ Choice Awards. Gewinner in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord
  • 2011: Kids’ Choice Awards. Gewinner in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord

Cole Sprouse

  • 2006: Young Artist Awards: Nominiert in der Kategorie Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Hauptdarsteller für Hotel Zack & Cody
  • 2007: Young Artist Awards: Nominiert in der Kategorie Bester Darsteller in einer Fernsehserie – Hauptdarsteller für Hotel Zack & Cody
  • 2008: Kids’ Choice Awards: Nominiert in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord
  • 2009: Kids’ Choice Awards: Nominiert in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord
  • 2010: Kids’ Choice Awards: Nominiert in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord
  • 2011: Kids’ Choice Awards: Nominiert in der Kategorie Lieblingsschauspieler für Zack & Cody an Bord

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cole Sprouse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dylan Sprouse: New, Even More Revealing Nude Photo Leaks Online, abgerufen am 19. Februar 2017
  2. Dylan Sprouse’s Nude Pics: Brother Cole Makes Size Joke On Twitter, abgerufen am 19. Februar 2017
  3. Dylan Sprouse’s Naked Pics Were Revenge Leaked By An Ex-Girlfriend, abgerufen am 19. Februar 2017