Dynów (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Dynów
Logo der Landgemeinde Dynów
Gmina Dynów (Polen)
Gmina Dynów
Gmina Dynów
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Karpatenvorland
Powiat: Rzeszów
Geographische Lage: 49° 49′ N, 22° 14′ OKoordinaten: 49° 49′ 0″ N, 22° 14′ 0″ O
Höhe: 260 m n.p.m.
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 36-065
Telefonvorwahl: (+48) 16
Kfz-Kennzeichen: RZA
Wirtschaft und Verkehr
Straße: PrzemyślRzeszów
Nächster int. Flughafen: Rzeszów-Jasionka
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 9 Ortschaften
9 Schulzenämter
Fläche: 119 km²
Einwohner: 6949
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 58 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1816052
Verwaltung
Wójt: Krystyna Teresa Sówka
Adresse: Księdza Józefa Ożoga 2
36-065 Dynów
Webpräsenz: www.gminadynow.pl



Die Gmina wiejska Dynów ist eine Landgemeinde im Powiat Rzeszów der Woiwodschaft Karpatenvorland in Polen, Sitz der Gemeinde ist die Stadt Dynów (deutsch: Dünhof), die jedoch der Gmina nicht angehört. Die Gmina hat eine Fläche von 119 km² und 6949 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016).

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Dynów gehören folgende neun Ortschaften mit Schulzenämtern:

Bachórz
Dąbrówka Starzeńska
Dylągowa
Harta
Laskówka
Łubno
Pawłokoma
Ulanica
Wyręby.

Baudenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche św. Zofii in Dylągowa
  • Kirche św. Mikołaja in Harta
  • Grabkapelle in Dąbrówka Starzeńska
  • Burgruine in Dąbrówka Starzeńska
  • Bahnhofsgebäude in Bachórz.

Bilder der Baudenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Dynów – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.