Dynamic Label Segment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sendungsinhalt via Dynamic Label (Lauftext unten)

Ein Dynamic Label Segment[1] (DLS), kurz Dynamic Label, ist ein digitaler Begleittext, der – ähnlich wie der Radiotext im UKW-Rundfunk mit RDS – von DAB/DAB+-Radiosendern ausgestrahlt werden kann. Pro Label-Segment können maximal 128 Bytes übertragen werden, woraus sich je nach verwendetem Zeichensatz bis zu 128 Zeichen ergeben. Die einzelnen Segmente werden als Lauftexte abwechselnd in der Anzeige des Digitalradios angezeigt.

Typische Dynamic-Label-Inhalte sind zum Beispiel: der gerade gespielte Musiktitel und Interpret, die Hotline-Telefonnummer des Radiosenders oder aktuelle Kurznachrichten.

Andere DAB-Begleitdaten sind: Sendername, elektronischer Programmführer (EPG), Verkehrsinformationen (TPEG) oder Slideshows (SLS).

Dynamic Label Plus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dynamic Label Plus[2] (DL Plus) ermöglicht es, Teilstücken eines Labels jeweils einen der vordefinierten Content types (z.B. Interpret, Titel, Hörertelefon, E-Mail-Adresse Studio) zuzuweisen. Die so isolierten Textteile können dann von einem geeigneten Digitalradio weiterverarbeitet werden - beispielsweise könnten (zur schnelleren Erfassbarkeit durch den Nutzer) lediglich Interpret/Titel angezeigt und der restliche Inhalt eines Labels verworfen werden.

Analog zu DL Plus existiert im UKW-Rundfunk die Erweiterung Radiotext plus mit ähnlicher Funktion.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ETSI EN 300 401 V1.4.1 (2006-06) – Radio Broadcasting Systems;Digital Audio Broadcasting (DAB) to mobile, portable and fixed receivers (PDF; 1,9 MB)
  2. ETSI TS 102 980 V1.1.1 (2008-09) – Digital Audio Broadcasting (DAB);Dynamic Label Plus (DL Plus);Application specification (PDF; 202 KB)