Dysfunktion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dysfunktion ist die griechisch-lateinische Bezeichnung für eine Funktionsstörung. Der Begriff wird in verschiedenen Wissenschaften benutzt, z. B. in der Soziologie und Philosophie.

In der Medizin findet der Begriff vielfach Anwendung, um eine krankhafte, d. h. fehlende oder mangelhafte Funktion, zu bezeichnen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Dysfunktion – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen