Dytiki Achaia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Dytiki Achaia
Δήμος Δυτικής Αχαΐας (Δυτική Αχαΐα)
Dytiki Achaia (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Westgriechenland
Regionalbezirk: Achaia
Geographische Koordinaten: 38° 8′ N, 21° 27′ OKoordinaten: 38° 8′ N, 21° 27′ O
Fläche: 573,3 km²
Einwohner: 25.916 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 45,2 Ew./km²
Sitz: Kato Achaia
LAU-1-Code-Nr.: 3703
Gemeindebezirke: 4 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f122 Stadtbezirke
38 Ortsgemeinschaften
Website: dimosdymaion.gr
Lage in der Region Westgriechenland
Datei:2011 Dimos Dytikis Achaias.png
f9f10f8

Dytiki Achaia (griechisch Δυτική Αχαΐα) ist eine Gemeinde in der griechischen Region Westgriechenland. Die Gemeindefläche beträgt 573,3 km². Nach der Volkszählung 2011 hatte die Gemeinde 25.916 Einwohner. Verwaltungssitz der Gemeinde ist die Kleinstadt Kato Achaia.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Nordwesten der Peloponnes-Halbinsel. Sie hat eine Fläche von 573,3 km². Benachbarte Gemeinde sind im Osten und Südosten Patras und Erymanthos, im Süden Ilida und im Südwesten Andravida-Kyllini

Die Westküste ist von Lagunen und Feuchtgebieten des Nationalparks Feuchtgebiete von Kotychi-Strofylia geprägt.[2]

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde nach der Verwaltungsreform 2010 aus dem Zusammenschluss der ehemaligen Gemeinden Dymi, Larissos, Movri und Olenia gebildet. Verwaltungssitz der Gemeinde ist die Kleinstadt Kato Achaia.[3] Die ehemaligen Gemeinden bilden seither Gemeindebezirke. Die Gemeinde ist weiter in 2 Stadtbezirke und 38 Ortsgemeinschaften untergliedert.

Gemeindebezirk griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2011 Stadtbezirke / Ortsgemeinschaften
(Δημοτική /Τοπική Κοινότητα)
Lage
Dymi Δημοτική Ενότητα Δύμης 370301 71,553 10.227 Kato Achaia, Agiovlasitika, Alissos, Ano Achaia, Eleochori, Kato Alissos, Niforeika, Petrochori
DE Dymis.svg
Larissos Δημοτική Ενότητα Λαρίσσου 370302 225,729 05.650 Metochi, Agios Nikolaos Spaton, Apideonas, Araxos, Velitses, Kangadi, Lakkopetra, Mataranga, Michio, Peta, Riolos
DE Larissou.svg
Movri Δημοτική Ενότητα Μόβρης 370303 86,484 04.605 Kareika, Krinos, Limnochori, Myrtos, Sageika, Franga
DE Movris.svg
Olenia Δημοτική Ενότητα Ωλενίας 370304 189,534 05.434 Agios Nikolaos Kralis, Agios Stefanos, Ano Soudeneika, Arla, Achaiko, Galaneika, Ganeika, Kato Mazareika, Lousika, Mitopoli, Portes, Sandomeri, Flokas, Fostena, Charavgi
DE Olenias.svg
Gesamt 3703 573,300 25.916

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Nordwesten der Gemeinde liegt der Luftwaffenstützpunkt Araxos, der in den Sommermonaten auch für den Charterverkehr genutzt wird. Durch das Gemeindegebiet verläuft die Nationalstraße 9, die Patras mit Pyrgos verbindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Nationalpark Kotychi-Strofylia Wetlands
  3. Gesetz 3852/2010, «Νέα Αρχιτεκτονική της Αυτοδιοίκησης και της Αποκεντρωμένης Διοίκησης − Πρόγραμμα Καλλικράτης.» ΦΕΚ 87 A/7.6.2010, Άρθρο 1. Σύσταση δήμων. S. 1787. PDF Online (griechisch)