Dzmitry Urbanovich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dzmitry Urbanovich
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 18. Mai 1995
Geburtsland WeissrusslandWeißrussland Hrodna
Nicknames
0
Colisea
Dzmitry_Urbanov
Wohnort PolenPolen Polen
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 1.595.368 $
Gesamtes Preisgeld 5.552.271 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 14
Bestes Main Event kein Cash
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Cashes 3
  Main Event der European Poker Tour  
Titel 1
Cashes 4
Letzte Aktualisierung: 9. August 2018

Dzmitry Urbanovich (polnisch Dzmitry Urbanowicz; * 18. Mai 1995 in Hrodna)[1][2] ist ein professioneller polnisch-weißrussischer Pokerspieler.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urbanovich wurde als Sohn eines Polen im weißrussischen Hrodna geboren, zog jedoch in seiner Kindheit mit der Familie ins polnische Białystok.[3]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urbanovich machte bereits als Siebenjähriger erste Erfahrungen mit Poker und verfolgte im Jahr 2003 den Sieg Chris Moneymakers beim Main Event der World Series of Poker.[3] Urbanovich spielt online auf PokerStars unter dem Nickname Colisea. Bei der World Championship of Online Poker gewann er im September 2016 einen Titel in der Variante No Limit Omaha High/Low.[4] Urbanovich wird von partypoker gesponsert und spielt dort als Dzmitry_Urbanov.[5] Seit 2013 nimmt er an renommierten Live-Turnieren teil.[6]

Urbanovich kam Mitte April 2014 erstmals beim Main Event der European Poker Tour (EPT) ins Geld und belegte im italienischen Sanremo den 74. Platz für rund 8500 Euro Preisgeld.[7] Im März 2015 erreichte er beim Main Event der World Poker Tour in Wien die Geldränge und kassierte dafür mehr als 6000 Euro.[8] Wenige Tage später gewann Urbanovich im Rahmen der EPT auf Malta das High-Roller-Event und erhielt eine Siegprämie in Höhe von über 570.000 Euro.[9] Mit drei weiteren Siegen in den folgenden neun Tagen auf Malta stellte er einen neuen EPT-Rekord auf und sicherte sich Gewinne von mehr als 150.000 Euro.[10] Rund einen Monat später, Anfang Mai 2015, gewann Urbanovich sein bisher höchstes Preisgeld, als er beim Super-High-Roller-Turnier der EPT in Monte-Carlo den Finaltisch erreichte und das Event hinter Erik Seidel auf dem zweiten Platz für knapp 1,5 Millionen Euro beendete.[11] Auch bei der EPT in Barcelona wurde er im August 2015 Zweiter beim Super High Roller und erhielt dafür 841.500 Euro.[12] Bei der World Series of Poker Europe, die im Oktober 2015 in Berlin ausgetragen wurde, kam er zweimal ins Geld.[6] Mitte Februar 2016 gewann Urbanovich das EPT-Main-Event in Dublin und erhielt eine Siegprämie von 561.900 Euro.[13] Im Juni 2016 spielte er erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas, an der er zuvor wegen seines zu geringen Alters nicht teilnehmen durfte.[14] Ende Juni 2018 erreichte Urbanovich seinen ersten WSOP-Finaltisch und belegte bei einem Event der Variante Razz den zweiten Platz für knapp 80.000 Dollar Preisgeld.[15]

Insgesamt hat Urbanovich mit Poker bei Live-Turnieren mehr als 5,5 Millionen Dollar verdient und ist damit der erfolgreichste polnische Pokerspieler.[6] Von April bis November 2016 spielte er als Teil der Moscow Wolverines in der Global Poker League und kam mit seinem Team bis in die Playoffs.[16]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EPT12 Barcelona: A form of chemical madness, aka the young get younger auf pokerstars.com vom 23. August 2015, abgerufen am 16. Mai 2017 (englisch)
  2. Dzmitry Urbanovich in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 9. August 2018 (englisch)
  3. a b Dzmitry Urbanovich: dvacetiletá legenda 1. díl auf pokerarena.cz vom 2. März 2016, abgerufen am 5. Juni 2016 (tschechisch)
  4. WCOOP 2015: Dzmitry 'Colisea' Urbanovich denied fourth COOP title by Ti0373 – who wins his third auf pokerstars.com vom 10. September 2015, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  5. Dzmitry Urbanovich auf partypoker.com, abgerufen am 19. Mai 2018
  6. a b c Dzmitry Urbanovich in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  7. EPT – 10 – IPT – 6 – Sanremo (€ 4,600 + 300 No Limit Hold’em EPT Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  8. partypoker WPT Vienna (€ 3,000 + 300 No Limit Hold’em partypoker WPT Main Event (Event #3)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  9. EPT – 11 – IPT – 7 – Malta (€ 25,000 + 500 #5 No Limit Hold’em – EPT High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  10. EPT Malta: Urbanovich wins record fourth event auf pokerstars.com vom 27. März 2015, abgerufen am 7. April 2018 (englisch)
  11. EPT – 11 – FPS – 5 – Grand Final (€ 98,000 + 2,000 No Limit Hold’em – Super High Roller (Event #14)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  12. EPT – 12 – ESPT – 6 – Barcelona (€ 48,500 + 1,500 No Limit Hold’em – Super High Roller 8Max #19) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  13. EPT – 12 – UKIPT – 5 – Dublin (€ 5,000 + 300 #28 No Limit Hold’em EPT Main Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  14. Dzmitry Urbanovich bei Twitter, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)
  15. 49th World Series of Poker (WSOP) 2018 ($ 1,500 Razz (Event #50)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. Juni 2018 (englisch)
  16. Moscow Wolverines auf der Website der Global Poker League, abgerufen am 5. Juni 2016 (englisch)