Eßmühler Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eßmühler Bach
Eßmühler Bach im Winter

Eßmühler Bach im Winter

Daten
Lage Verwaltungsgemeinschaft Dirlewang, Landkreis Unterallgäu, Bayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Westernach → Mindel → Donau → Schwarzes Meer
Quelle in Bittenau (Gemeinde Unteregg)
47° 57′ 24″ N, 10° 27′ 13″ O
Quellhöhe 711 m ü. NN
Mündung bei Köngetried (Gemeinde Apfeltrach) in den KatzbruierbachKoordinaten: 47° 58′ 30″ N, 10° 27′ 32″ O
47° 58′ 30″ N, 10° 27′ 32″ O
Mündungshöhe 671 m ü. NN
Höhenunterschied 40 m
Länge 2 km
Gemeinden Unteregg, Apfeltrach
Einwohner im Einzugsgebiet knapp 100

Der Eßmühler Bach ist ein ungefähr zwei Kilometer langer Bach, der in die Westernach mündet, die in diesem Bereich auch Katzbruierbach genannt wird.[1] Über die Westernach ist der Bach ein indirekter Nebenfluss der Mindel. Der Eßmühler Bach entspringt in dem Weiler Bittenau und durchfließt nach einem Kilometer den Weiler Eßmühle. Beide Orte gehören zu der im Landkreis Unterallgäu liegenden Gemeinde Unteregg. Der Bach mündet auf 671 Meter über NN in den Katzbruierbach, der von da an Westernach heißt. Der Höhenunterschied zwischen der Quelle und der Mündung beträgt 40 Meter.[1] Bedeutende Bauwerke entlang des Eßmühler Bachs sind die Mühle in Eßmühle und die Grotte in Köngetried.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eßmühler Bach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b BayernViewer der Bayerischen Vermessungsverwaltung