EA Tiburon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EA Tiburon
Logo
Rechtsform Entwicklungsabteilung von
Electronic Arts
Gründung 1994
(als Tiburon Entertainment)
Sitz Maitland, Florida,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Branche Computer- und Videospiele
Website Orlando (Tiburon)
Gebäude von EA Tiburon

EA Tiburon ist ein Videospiel-Entwicklerstudio von Electronic Arts in Maitland, Florida. Es liegt nördlich der Innenstadt von Orlando. EA Tiburon wurde 1994 unter dem Namen Tiburon Entertainment gegründet und wurde 1998 von EA erworben.[1]

Bekannt wurde das Studio durch die Entwicklung der Videospielserie Madden NFL. Unter anderem sind sie auch für die Entwicklung von NBA Live und Tiger Woods PGA Tour (bis 2013), beziehungsweise PGA Tour (ab 2014) zuständig.

Spiele und Spieleserien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NBA Live (ab 2010)
  • EA Sports MMA (2010)
  • EA Sports Fantasy Football
  • NFL Head Coach (2006, 2008)
  • Madden NFL (ab 1993)
  • NCAA Football (1998–2013)
  • EA Sports NASCAR (2002–2008)
  • (Tiger Woods) PGA Tour (ab 2007)
  • EA Sports GameShow (2007)
  • NFL Street (2004–2006)
  • NFL Tour (2008)
  • NASCAR SimRacing (2005)
  • Soviet Strike (Sega Saturn-Version) (1996–1997)
  • Nuclear Strike
  • MechWarrior 3050
  • Arena Football (2006–2007)
  • Superman Returns
  • Superman Returns: Fortress of Solitude
  • GoldenEye: Rogue Agent (Nintendo DS-Version)
  • Henry Hatsworth in the Puzzling Adventure
  • College Football (ab 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EA Tiburon - mobygames.com (englisch) Abgerufen am 18. Juni 2014