EDP Renováveis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EDP Renováveis, S.A.
EDP Renováveis.png
Rechtsform S.A.
ISIN ES0127797019
Gründung 2007 (als separates Unternehmen)
Sitz Oviedo, Spanien
Leitung António Mexia (CEO)
Mitarbeiter 1072 (2016)[1]
Umsatz 1,651 Mrd. Euro (2016)[2]
Branche Erneuerbare Energie, Windenergie
Website edpr.com

Die EDP Renováveis (deutsch: EDP Erneuerbare Energien) ist ein im Jahre 2007 gegründetes portugiesisches Unternehmen der Alternativenergie mit Schwerpunkt Windenergie und in diesem Bereich weltweit das drittgrößte Unternehmen. Der Hauptsitz ist in Oviedo, Spanien. EDP wird im PSI 20, dem wichtigsten Aktienindex der Euronext in Lissabon gelistet.

Mehrheitsaktionär von EDP Renováveis ist mit 78 % Energias de Portugal,[1] der größte Industriekonzern Portugals und eines der wichtigsten Energieversorgungsunternehmen Europas. Im März 2007 übernahm die EDP-Gruppe von der US-Investmentbank Goldman Sachs Group das 1999 gegründete US-amerikanische Windkraftunternehmen Horizon Wind Energy LLC aus Texas und gründete daraus die EDP Renováveis.

Auf der Iberischen Halbinsel ist das Unternehmen der drittgrößte Energiebetreiber mit geschäftlichen Interessen bei der Erzeugung, Verteilung und Lieferung von Elektrizität und Gas in Portugal, sowie in Spanien. Daneben hat EDP Renoáveis auch eine starke Position im brasilianischen Stromsektor und ist außerdem in Frankreich, Belgien, Polen, Rumänien und in den USA geschäftlich aktiv.

Portugal produzierte Ende 2010 rund 30 Prozent seiner benötigten elektrischen Energie aus Windenergie.[3]

Aktionärsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aktie der EDP Renováveis hat im Portuguese Stock Index 20 der Euronext Lissabon eine Gewichtung von 10,37 % (Stand März 2017)[4] und ist auch im Aktienindex für erneuerbare Energien (RENIXX) vertreten.

Anteil[1] Anteilseigner
77,50 % Energias de Portugal (EDP)
19,40 % Streubesitz
3,10 % MFS Investment Management

Im Frühling 2017 wurde von der Mehrheitsgesellschafterin EDP ein Rückkaufsangebot abgegeben, mit dem Ziel der anschließenden, zwangsweisen Übernahme der verbliebenen Minderheitsgesellschafter (squeeze-out).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c EDP-Energias de Portugal, Profil. Wallstreet-Online.de, abgerufen am 29. April 2017.
  2. Investors: Key-Data. Firmenwebseite der EDPR, abgerufen am 29. April 2017 (englisch).
  3. Portugal gives itself a Clean-Energy Makeover. New York Times, 10. August 2010 (englisch).
  4. PSI 20: Factsheet, Stand 31. März 2017 (PDF). Euronext.com, abgerufen am 29. April 2017 (englisch).

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]