EGLO Leuchten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EGLO Leuchten GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1969
Sitz Pill, Österreich
Mitarbeiterzahl 4700[1]
Umsatz 505 Mio. EUR[2]
Branche Lichttechnik
Website www.eglo.com

Die EGLO Leuchten GmbH (kurz: EGLO) ist ein österreichisches Familienunternehmen und der weltweite Marktführer für dekorative Wohnraum- und Außenbeleuchtung sowie Leuchtmittel mit Schwerpunkt auf LED. Sitz der Unternehmenszentrale ist in Pill (Tirol). Von diesem Standort aus steuern rund 300 Mitarbeiter alle wesentlichen Vorgänge. Das Unternehmen ist mit 4700 Mitarbeitern und 68 Vertriebsgesellschaften weltweit tätig.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut eigenen Angaben kam Ludwig Obwieser die Idee zur Gründung von EGLO bei einer Urlaubsreise nach Italien. 1969 gründete Obwieser EGLO und eröffnete das erste Geschäft in Wattens in Tirol, wo er neben Leuchten auch andere Elektrogeräte verkaufte. 1976 folgte dann der Bau einer eigenen Betriebsstätte mit 1600 m² in Pill in Tirol, die bis heute als Zentrale des Unternehmens dient.

1986 begann mit der Gründung der ersten Vertriebsgesellschaft in Deutschland die Internationalisierung des Unternehmens, das heute über 68 Vertriebsgesellschaften[3] weltweit verfügt. In Ländern, in denen keine eigenen Vertriebsgesellschaften bestehen, übernehmen Handelspartner die Vermarktung.

1994 wurde eine Produktionsstätte und ein Zentrallager in Pásztó, Ungarn, errichtet. Es folgten im Jahr 2000 die Errichtung eines Zentrallagers in Pill, 2006 eines weiteren in Oosterhout, Niederlande. Im Jahr 2003 wurden in eigene Produktionsstätten in Dongguan, China, sowie 2015 in Bawal, Indien investiert.

Im Jahr 2017 wurden über 900 Produktneuheiten[3] entwickelt. Das bedeutet, dass im Schnitt fast 4 Neuheiten pro Arbeitstag entwickelt wurden. Dabei wird auch das Produktportfolio stetig erweitert. Zu den neuesten Produktsparten zählen zum Beispiel EGLO Connect (Smart-Home Beleuchtung) und Ventilatoren (in Australien).

Lager und Produktionsstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standort in Paszto, Ungarn

EGLO betreibt drei Zentrallager (Ungarn, Österreich, Holland) und 17 nationale Läger. Über das zentrale Lager in China erfolgt die Verteilung nach Europa und an Läger außerhalb Europas wie Chile, Brasilien, Kanada, Mexiko, Japan, Australien, Indien. Die Gesamtkapazität der Läger beträgt 200.000 m³[3].

EGLO deckt mit seinen Produktionsstätten in China, Ungarn und Indien 90 % der Leuchtenherstellung in Eigenfertigung ab. Mit diesen drei Werken ist man in der Lage bis zu 80.000 Produkte[3] am Tag herzustellen. Pro Jahr werden dabei nach eigenen Angaben etwa 25 Millionen Leuchten produziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: EGLO Leuchten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Produktionsgebäude in Bawal, Indien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EGLO Company Profile 2018 im Company Profile 2018
  2. EGLO Gruppe knackt beim Umsatz halbe Milliarde in Tiroler Tageszeitung vom 10. März 2018
  3. a b c d Company Profile Deutsch. Abgerufen am 23. November 2018.