EHF Champions League der Frauen 2016/17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

An der EHF Champions League 2016/17 nahmen insgesamt 25 Handball-Vereinsmannschaften teil, die sich in der vorangegangenen Saison in ihren Heimatländern für den Wettbewerb qualifiziert hatten. Győri ETO KC gewann die 57. Austragung der EHF Champions League bzw. des Europapokals der Landesmeister. Der rumänische Verein CSM Bukarest war Titelverteidiger.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation: Die Qualifikation wird im Rahmen mehrerer Turniere ausgetragen: Drei Gruppen à vier Teams. Pro Gruppe qualifizierte sich das beste Team.

Gruppenphase
Es gibt vier Gruppen mit je vier Mannschaften. In einer Gruppe spielt jeder gegen jeden ein Hin- und Rückspiel; die jeweils drei Gruppenbesten erreichen die Hauptrunde.

Hauptrunde
Es gibt zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften. In einer Gruppe spielt jeder gegen jeden ein Hin- und Rückspiel; die vier bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale.

Viertelfinale: Das Viertelfinale wird im K.o.-System mit Hin- und Rückspiel gespielt. Der Gewinner jeder Partie zieht in das Halbfinale ein.

Final Four: Die Gewinner der Viertelfinalspiele nehmen am Final-Four-Turnier teil. Das Halbfinale wird im K.o.-System gespielt. Die Gewinner jeder Partie ziehen in das Finale ein. Die Verlierer jeder Partie ziehen in das Spiel um den dritten Platz ein. Es wird pro Halbfinale nur ein Spiel ausgetragen. Auch das Finale und das Spiel um Platz drei wird im einfachen Modus ausgespielt.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der Qualifikation fand am 1. Juli 2016 in Glostrup statt.

Qualifikationsturniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier der Gruppe 1 fand am 10. und 11. September 2016 in Drammen statt.
Die Halbfinalspiele der Gruppe 1 fanden am 10. September 2016 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Finale, um die Teilnahme an der Gruppenphase, ein. Die Verlierer nahmen am Spiel um die Plätze drei und vier teil.

10. September 2016
16:30 Uhr
NorwegenNorwegen Glassverket IF 34:23 TurkeiTürkei Ankara Yenimahalle BSK Drammenshallen, Drammen
Zuschauer: 450
Schiedsrichter: Anđelina Kažanegra, Jelena Vujačić MontenegroMontenegro
NorwegenNorwegen Wolff 6 (15:9) UkraineUkraine Tschumak, KroatienKroatien Sokač, AserbaidschanAserbaidschan Tankaskaya je 4
Spielbericht
10. September 2016
19:00 Uhr
KroatienKroatien ŽRK Podravka Koprivnica 30:17 NiederlandeNiederlande SERCODAK Dalfsen Drammenshallen, Drammen
Zuschauer: 105
Schiedsrichter: Cristina Năstase, Simona Raluca Stancu RumänienRumänien
KroatienKroatien Vidak 9 (13:7) NiederlandeNiederlande Noordink, Nusser je 4
Spielbericht


Das Spiel der Verlierer fand am 11. September 2016 statt.

11. September 2016
15:30 Uhr
TurkeiTürkei Ankara Yenimahalle BSK 31:22 NiederlandeNiederlande SERCODAK Dalfsen Drammenshallen, Drammen
Zuschauer: 125
Schiedsrichter: Anđelina Kažanegra, Jelena Vujačić MontenegroMontenegro
UkraineUkraine Laiuk 9 (17:12) NiederlandeNiederlande Pavkovic 5
Spielbericht


Das Finale fand am 11. September 2016 statt. Der Gewinner der Partie nimmt an der Gruppenphase der EHF Champions League 2016/17 teil.

11. September 2016
18:00 Uhr
NorwegenNorwegen Glassverket IF 28:19 KroatienKroatien ŽRK Podravka Koprivnica Drammenshallen, Drammen
Zuschauer: 510
Schiedsrichter: Cristina Năstase, Simona Raluca Stancu RumänienRumänien
NorwegenNorwegen Christensen 10 (12:12) KroatienKroatien Debelić, Nemaškalo, Vidak je 4
Spielbericht


Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier der Gruppe 2 fand am 9. und 10. September 2016 in Donostia-San Sebastián statt.
Die Halbfinalspiele der Gruppe 2 fanden am 9. September 2016 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Finale, um die Teilnahme an der Gruppenphase, ein. Die Verlierer nahmen am Spiel um die Plätze drei und vier teil.

9. September 2016
16:00 Uhr
DeutschlandDeutschland HC Leipzig 29:18 WeissrusslandWeißrussland HK Homel Polideportivo Municipal José Antonio Gasca, Donostia-San Sebastián
Zuschauer: 1.000
Schiedsrichter: Michalis Tzaferopoulos, Andreas Bethmann GriechenlandGriechenland
PolenPolen Kudłacz-Gloc 7 (13:6) WeissrusslandWeißrussland Akhramenka, Dronova je 4
Spielbericht
9. September 2016
18:30 Uhr
OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich 25:21 SpanienSpanien BM Bera Bera Polideportivo Municipal José Antonio Gasca, Donostia-San Sebastián
Zuschauer: 2.000
Schiedsrichter: Jiří Opava, Pavel Válek TschechienTschechien
OsterreichÖsterreich Aćimović 8 (14:12) SpanienSpanien Fernández 4
Spielbericht


Das Spiel der Verlierer fand am 10. September 2016 statt.

10. September 2016
16:00 Uhr
WeissrusslandWeißrussland HK Homel 20:28 SpanienSpanien BM Bera Bera Polideportivo Municipal José Antonio Gasca, Donostia-San Sebastián
Zuschauer: 1.500
Schiedsrichter: Michalis Tzaferopoulos, Andreas Bethmann GriechenlandGriechenland
WeissrusslandWeißrussland Dronova 5 (12:14) López 8
Spielbericht


Das Finale fand am 10. September 2016 statt. Der Gewinner der Partie nimmt an der Gruppenphase der EHF Champions League 2016/17 teil.

10. September 2016
18:30 Uhr
DeutschlandDeutschland HC Leipzig 32:30 OsterreichÖsterreich Hypo Niederösterreich Polideportivo Municipal José Antonio Gasca, Donostia-San Sebastián
Zuschauer: 1.250
Schiedsrichter: Jiří Opava, Pavel Válek TschechienTschechien
PolenPolen Kudłacz-Gloc 9 (15:16) OsterreichÖsterreich Aćimović 14
Spielbericht


Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Turnier der Gruppe 3 fand am 10. und 11. September 2016 in Ljubljana statt.
Die Halbfinalspiele der Gruppe 3 fanden am 10. September 2016 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Finale, um die Teilnahme an der Gruppenphase, ein. Die Verlierer nahmen am Spiel um die Plätze drei und vier teil.

10. September 2016
16:30 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 28:22 SlowakeiSlowakei IUVENTA Michalovce Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.000
Schiedsrichter: Radojko Brkic, Andrei Jusufhodzic OsterreichÖsterreich
MazedonienMazedonien Bajramoska, SlowenienSlowenien Barič je 6 (14:10) UkraineUkraine Lewtschenko 6
Spielbericht
10. September 2016
18:30 Uhr
PolenPolen MKS Lublin 27:28 ItalienItalien Indeco Conversano Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Arthur Brunner Morad Salah SchweizSchweiz
Repelewska 5 (12:14) ItalienItalien Rotondo
Spielbericht


Das Spiel der Verlierer fand am 11. September 2016 statt.

11. September 2016
14:00 Uhr
SlowakeiSlowakei IUVENTA Michalovce 21:33 PolenPolen MKS Lublin Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 70
Schiedsrichter: Arthur Brunner Morad Salah SchweizSchweiz
UkraineUkraine Lewtschenko 4 (12:16) PolenPolen Kozimur 7
Spielbericht


Das Finale fand am 11. September 2016 statt. Der Gewinner der Partie nimmt an der Gruppenphase der EHF Champions League 2016/17 teil.

11. September 2016
17:00 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 37:16 ItalienItalien Indeco Conversano Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.200
Schiedsrichter: Radojko Brkic, Andrei Jusufhodzic OsterreichÖsterreich
FrankreichFrankreich Kamdop 7 (20:7) KubaKuba Duran Morens 7
Spielbericht


Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der Gruppenphase fand am 1. Juli 2016 in Glostrup statt.
Es nehmen die 3 Erstplatzierten aus den Qualifikationsturnieren und die 13 die sich vorher für den Wettbewerb qualifiziert haben teil.

Gruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica
DeutschlandDeutschland Thüringer HC
FrankreichFrankreich Metz Handball
NorwegenNorwegen Glassverket IF

Gruppe B
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT
RusslandRussland GK Astrachanotschka
UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria
DeutschlandDeutschland HC Leipzig

Gruppe C
UngarnUngarn Győri ETO KC
RumänienRumänien CSM Bukarest
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold
RusslandRussland GK Rostow am Don

Gruppe D
NorwegenNorwegen Larvik HK
DanemarkDänemark Team Esbjerg
SchwedenSchweden IK Sävehof
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikationsplatz für die Hauptrunde
Platz des ausscheidenden Vereins

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 06 05 00 01 0158:1360 +22 10
02. FrankreichFrankreich Metz Handball 06 04 00 02 0146:1330 +13 8
03. DeutschlandDeutschland Thüringer HC 06 03 00 03 0148:1530  −5 6
04. NorwegenNorwegen Glassverket IF 06 00 00 06 0128:1580 −30 0
15. Oktober 2016
17:00 Uhr
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 21:19 FrankreichFrankreich Metz Handball S.C. Morača, Podgorica
Zuschauer: 1.800
Schiedsrichter: Năstase, Stancu RumänienRumänien
MontenegroMontenegro Bulatović 10 (11:10) FrankreichFrankreich Horacek, SlowenienSlowenien Gros, FrankreichFrankreich Flippes je 3
Spielbericht
16. Oktober 2016
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Thüringer HC 24:16 NorwegenNorwegen Glassverket IF Wiedigsburghalle, Nordhausen
Zuschauer: 1.300
Schiedsrichter: Praštalo, Todorović Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina
RumänienRumänien Pintea, TschechienTschechien Luzumová je 4 (10:4) NorwegenNorwegen Christensen 8
Spielbericht
22. Oktober 2016
18:30 Uhr
NorwegenNorwegen Glassverket IF 23:30 MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica Drammenshallen, Drammen
Zuschauer: 1.155
Schiedsrichter: Vranes, Wenninger OsterreichÖsterreich
IslandIsland Haraldsdóttir 11 (11:13) MontenegroMontenegro Jauković 5
Spielbericht
22. Oktober 2016
18:30 Uhr
FrankreichFrankreich Metz Handball 25:18 DeutschlandDeutschland Thüringer HC Palais omnisports Les Arènes, Metz
Zuschauer: 3.623
Schiedsrichter: Marić, Mašić SerbienSerbien
SlowenienSlowenien Gros, DeutschlandDeutschland Smits je 6 (11:10) ItalienItalien Niederwieser 4
Spielbericht
30. Oktober 2016
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Thüringer HC 26:32 MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica Wiedigsburghalle, Nordhausen
Zuschauer: 1.500
Schiedsrichter: Erdoğan, Özdeniz TurkeiTürkei
TschechienTschechien Luzumová 8 (11:21) RumänienRumänien Neagu 8
Spielbericht
30. Oktober 2016
15:00 Uhr
NorwegenNorwegen Glassverket IF 22:24 FrankreichFrankreich Metz Handball Reistad Arena, Lier
Zuschauer: 570
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina RusslandRussland
NorwegenNorwegen Bjørnsen, Christensen je 4 (8:15) SlowenienSlowenien Gros 7
Spielbericht
5. November 2016
18:30 Uhr
FrankreichFrankreich Metz Handball 25:19 NorwegenNorwegen Glassverket IF Palais omnisports Les Arènes, Metz
Zuschauer: 3.460
Schiedsrichter: Florescu, Stoia RumänienRumänien
NiederlandeNiederlande Luciano 8 (12:10) NorwegenNorwegen Bjørnsen 6
Spielbericht
6. November 2016
17:00 Uhr
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 28:19 DeutschlandDeutschland Thüringer HC S.C. Morača, Podgorica
Zuschauer: 3.200
Schiedsrichter: Christiansen, Hansen DanemarkDänemark
MontenegroMontenegro Bulatović 6 (17:8) DeutschlandDeutschland Schmelzer 4
Spielbericht
11. November 2016
19:00 Uhr
FrankreichFrankreich Metz Handball 28:25 MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica Palais omnisports Les Arènes, Metz
Zuschauer: 4.656
Schiedsrichter: Bonifert, Oláh UngarnUngarn
SerbienSerbien Pop-Lazić 8 (14:16) MontenegroMontenegro Bulatović 7
Spielbericht
13. November 2016
18:15 Uhr
NorwegenNorwegen Glassverket IF 27:33 DeutschlandDeutschland Thüringer HC Drammenshallen, Drammen
Zuschauer: 437
Schiedsrichter: Pech, Vágvölgyi UngarnUngarn
IslandIsland Haraldsdóttir 7 (12:15) TschechienTschechien Luzumová, ItalienItalien Niederwieser je 6
Spielbericht
18. November 2016
19:00 Uhr
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 22:21 NorwegenNorwegen Glassverket IF S.C. Morača, Podgorica
Zuschauer: 1.500
Schiedsrichter: Žalienė, Kijauskaitė LitauenLitauen
MontenegroMontenegro Jauković 6 (14:9) NorwegenNorwegen Christensen, Wolff je 4
Spielbericht
19. November 2016
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Thüringer HC 28:25 FrankreichFrankreich Metz Handball Wiedigsburghalle, Nordhausen
Zuschauer: 1.700
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik SchwedenSchweden
FrankreichFrankreich Houette 7 (15:11) SlowenienSlowenien Gros 7
Spielbericht


Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 06 05 01 00 0220:1480 +72 11
02. UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria 06 04 01 01 0172:1540 +18 9
03. RusslandRussland GK Astrachanotschka 06 01 00 05 0156:1890 −33 2
04. DeutschlandDeutschland HC Leipzig 06 01 00 05 0139:1960 −57 2
14. Oktober 2016
20:30 Uhr
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 27:27 UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria Sport Center Jane Sandanski, Skopje
Zuschauer: 4.300
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina RusslandRussland
KroatienKroatien Penezić 8 (17:14) UngarnUngarn Kovacsics, Szucsánszki je 7
Spielbericht
15. Oktober 2016
16:00 Uhr
RusslandRussland GK Astrachanotschka 27:24 DeutschlandDeutschland HC Leipzig SSK Swesdny, Astrachan
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Panayides, Andreou Zypern RepublikZypern
RusslandRussland Sissenowa 7 (13:9) PolenPolen Kudłacz-Gloc 7
Spielbericht
21. Oktober 2016
20:30 Uhr
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 41:24 DeutschlandDeutschland HC Leipzig Sport Center Jane Sandanski, Skopje
Zuschauer: 3.500
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik SchwedenSchweden
MontenegroMontenegro Radičević 6 (19:14) DeutschlandDeutschland Hubinger, Minevskaja je 5
Spielbericht
23. Oktober 2016
15:00 Uhr
UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria 32:23 RusslandRussland GK Astrachanotschka OBO Aréna, Dabas
Zuschauer: 2.000
Schiedsrichter: C. Bonaventura, J. Bonaventura FrankreichFrankreich
SpanienSpanien Pena 8 (15:10) RusslandRussland Sabirowa 7
Spielbericht
29. Oktober 2016
17:00 Uhr
UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria 26:22 DeutschlandDeutschland HC Leipzig OBO Aréna, Dabas
Zuschauer: 1.800
Schiedsrichter: Todorović, Praštalo Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina
UngarnUngarn Lukács 8 (12:11) DeutschlandDeutschland Hubinger 5
Spielbericht
29. Oktober 2016
17:00 Uhr
RusslandRussland GK Astrachanotschka 26:31 MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT SSK Swesdny, Astrachan
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Kijauskaitė, Žalienė LitauenLitauen
RusslandRussland Sabirowa 8 (13:14) KroatienKroatien Penezić 10
Spielbericht
5. November 2016
17:30 Uhr
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 39:25 RusslandRussland GK Astrachanotschka Sport Center Jane Sandanski, Skopje
Zuschauer: 3.500
Schiedsrichter: Antić, Jakovljević SerbienSerbien
MontenegroMontenegro Radičević 9 (18:13) RusslandRussland Koschokar 7
Spielbericht
6. November 2016
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland HC Leipzig 17:30 UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria Arena Leipzig, Leipzig
Zuschauer: 1.869
Schiedsrichter: Arntsen, Røen NorwegenNorwegen
DeutschlandDeutschland Hubinger 7 (8:14) UngarnUngarn Szucsánszki 7
Spielbericht
13. November 2016
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland HC Leipzig 30:27 RusslandRussland GK Astrachanotschka Arena Leipzig, Leipzig
Zuschauer: 1.490
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek PolenPolen
DeutschlandDeutschland Hubinger 9 (14:14) RusslandRussland Sabirowa 9
Spielbericht
13. November 2016
15:00 Uhr
UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria 24:37 MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT SYMA, Budapest
Schiedsrichter: Christiansen, Hansen DanemarkDänemark
MontenegroMontenegro Jovanović, SpanienSpanien Pena, NiederlandeNiederlande Snelder je 4 (12:21) SerbienSerbien Lekić 9
Spielbericht
19. November 2016
15:00 Uhr
DeutschlandDeutschland HC Leipzig 22:45 MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT Arena Leipzig, Leipzig
Zuschauer: 889
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda SlowakeiSlowakei
DeutschlandDeutschland Reimer, Weise je 5 (9:22) FrankreichFrankreich Lacrabère 9
Spielbericht
20. November 2016
17:00 Uhr
RusslandRussland GK Astrachanotschka 28:33 UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria SSK Swesdny, Astrachan
Zuschauer: 3.500
Schiedsrichter: Florescu, Stoia RumänienRumänien
RusslandRussland Sabirowa 11 (14:14) SpanienSpanien Pena, UngarnUngarn Szucsánszki je 7
Spielbericht


Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. UngarnUngarn Győri ETO KC 06 05 00 01 0174:1470 +27 10
02. RumänienRumänien CSM Bukarest 06 03 00 03 0142:1450  −3 6
03. DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 06 03 00 03 0135:1500 −15 6
04. RusslandRussland GK Rostow am Don 06 01 00 05 0142:1510  −9 2
15. Oktober 2016
19:30 Uhr
UngarnUngarn Győri ETO KC 31:19 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold Audi Arena, Győr
Zuschauer: 5.017
Schiedsrichter: Marín, García Serradilla SpanienSpanien
NorwegenNorwegen Løke 8 (16:7) DanemarkDänemark Pedersen 6
Spielbericht
16. Oktober 2016
18:00 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 24:21 RusslandRussland GK Rostow am Don Sala Polivalentă Ioan Kunst-Ghermănescu, Bukarest
Zuschauer: 4.164
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica KroatienKroatien
SchwedenSchweden Gulldén 6 (12:10) RusslandRussland Iljina 6
Spielbericht
22. Oktober 2016
16:00 Uhr
RusslandRussland GK Rostow am Don 27:28 UngarnUngarn Győri ETO KC SSK Rostow am Don, Rostow am Don
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda SlowakeiSlowakei
RusslandRussland Wjachirewa 8 (14:12) NorwegenNorwegen Mørk 8
Spielbericht
22. Oktober 2016
18:30 Uhr
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 24:21 RumänienRumänien CSM Bukarest IBF Arena, Ikast
Zuschauer: 1.785
Schiedsrichter: Antić, Jakovljević SerbienSerbien
DanemarkDänemark Østergaard Jensen 5 (9:10) SpanienSpanien Martín 5
Spielbericht
28. Oktober 2016
18:00 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 24:27 UngarnUngarn Győri ETO KC Sala Polivalentă Ioan Kunst-Ghermănescu, Bukarest
Zuschauer: 4.963
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek PolenPolen
SchwedenSchweden Gulldén, Torstenson je 4 (13:9) UngarnUngarn Bognár-Bódi 6
Spielbericht
29. Oktober 2016
19:00 Uhr
RusslandRussland GK Rostow am Don 26:20 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold SSK Rostow am Don, Rostow am Don
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Kolevski, Krkacev MazedonienMazedonien
RusslandRussland Iljina 6 (13:12) DanemarkDänemark Burgaard, NorwegenNorwegen Kristiansen je 5
Spielbericht
4. November 2016
19:00 Uhr
UngarnUngarn Győri ETO KC 33:25 RumänienRumänien CSM Bukarest Audi Arena, Győr
Zuschauer: 5.162
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik SchwedenSchweden
NorwegenNorwegen Mørk 11 (11:13) FrankreichFrankreich Niombla 7
Spielbericht
6. November 2016
16:15 Uhr
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 25:23 RusslandRussland GK Rostow am Don IBF Arena, Ikast
Zuschauer: 2.250
Schiedsrichter: Mitrović, Vešović MontenegroMontenegro
DanemarkDänemark Jørgensen 8 (13:10) RusslandRussland Wjachirewa 6
Spielbericht
11. November 2016
19:00 Uhr
RusslandRussland GK Rostow am Don 20:22 RumänienRumänien CSM Bukarest SSK Rostow am Don, Rostow am Don
Zuschauer: 2.300
Schiedsrichter: Arntsen, Røen NorwegenNorwegen
RusslandRussland Iljina, SpanienSpanien Cabral Barbosa, RusslandRussland Bobrownikowa je 4 (11:10) SchwedenSchweden Gulldén 8
Spielbericht
12. November 2016
15:15 Uhr
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 27:23 UngarnUngarn Győri ETO KC IBF Arena, Ikast
Zuschauer: 1.981
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica KroatienKroatien
DanemarkDänemark Jørgensen 8 (15:10) NiederlandeNiederlande Broch 6
Spielbericht
19. November 2016
16:00 Uhr
UngarnUngarn Győri ETO KC 32:25 RusslandRussland GK Rostow am Don Audi Arena, Győr
Zuschauer: 5.207
Schiedsrichter: C. Bonaventura, J. Bonaventura FrankreichFrankreich
UngarnUngarn Görbicz 7 (15:12) SpanienSpanien Cabral Barbosa 5
Spielbericht
20. November 2016
17:00 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 26:20 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold Sala Polivalentă Ioan Kunst-Ghermănescu, Bukarest
Zuschauer: 5.000
Schiedsrichter: Opava, Válek TschechienTschechien
SchwedenSchweden Gulldén 5 (12:9) DanemarkDänemark Burgaard, Jørgensen je 6
Spielbericht


Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 06 04 00 02 0168:1650  +3 8
02. NorwegenNorwegen Larvik HK 06 03 00 03 0174:1700  +4 6
03. DanemarkDänemark Team Esbjerg 06 03 00 03 0164:1510 +13 6
04. SchwedenSchweden IK Sävehof 06 02 00 04 0150:1700 −20 4
15. Oktober 2016
14:00 Uhr
DanemarkDänemark Team Esbjerg 35:25 SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim Blue Water Dokken, Esbjerg
Zuschauer: 2.022
Schiedsrichter: Žalienė, Kijauskaitė LitauenLitauen
NiederlandeNiederlande van der Heijden 11 (17:11) MazedonienMazedonien Bajramoska 6
Spielbericht
15. Oktober 2016
18:30 Uhr
NorwegenNorwegen Larvik HK 22:25 SchwedenSchweden IK Sävehof Boligmappa Arena Larvik, Larvik
Zuschauer: 1.722
Schiedsrichter: Florescu, Stoia RumänienRumänien
NorwegenNorwegen Riegelhuth Koren 8 (15:11) SchwedenSchweden Ekenman-Fernis 11
Spielbericht
22. Oktober 2016
16:30 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 24:22 NorwegenNorwegen Larvik HK Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.500
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek PolenPolen
KroatienKroatien Benko, KroatienKroatien Milanović-Litre, BulgarienBulgarien Omoregie je 5 (10:13) NorwegenNorwegen Riegelhuth Koren 6
Spielbericht
23. Oktober 2016
15:00 Uhr
SchwedenSchweden IK Sävehof 20:25 DanemarkDänemark Team Esbjerg Partille Arena, Partille
Zuschauer: 1.835
Schiedsrichter: Horváth, Marton UngarnUngarn
SchwedenSchweden Karlsson, Roberts, Sand je 4 (10:15) NiederlandeNiederlande van der Heijden 9
Spielbericht
29. Oktober 2016
17:00 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 32:29 SchwedenSchweden IK Sävehof Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.800
Schiedsrichter: Koweschnikow, Plotnikow RusslandRussland
KroatienKroatien Benko 8 (20:10) SchwedenSchweden Roberts 8
Spielbericht
30. Oktober 2016
16:50 Uhr
DanemarkDänemark Team Esbjerg 24:31 NorwegenNorwegen Larvik HK Blue Water Dokken, Esbjerg
Zuschauer: 1.512
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda SlowakeiSlowakei
NorwegenNorwegen Ingstad, NiederlandeNiederlande Polman je 4 (13:14) NorwegenNorwegen Riegelhuth Koren 8
Spielbericht
5. November 2016
16:00 Uhr
SchwedenSchweden IK Sävehof 26:24 SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim Partille Arena, Partille
Zuschauer: 1.212
Schiedsrichter: Leandersson, Lindroos FinnlandFinnland
SchwedenSchweden Roberts, Karlsson je 6 (12:11) BulgarienBulgarien Omoregie 8
Spielbericht
5. November 2016
18:30 Uhr
NorwegenNorwegen Larvik HK 30:29 DanemarkDänemark Team Esbjerg Boligmappa Arena Larvik, Larvik
Zuschauer: 1.122
Schiedsrichter: Marín, García Serradilla SpanienSpanien
NorwegenNorwegen Riegelhuth Koren 9 (15:17) DanemarkDänemark Vestergaard 7
Spielbericht
13. November 2016
15:00 Uhr
SchwedenSchweden IK Sävehof 32:38 NorwegenNorwegen Larvik HK Partille Arena, Partille
Zuschauer: 1.210
Schiedsrichter: Vranes, Wenninger OsterreichÖsterreich
SchwedenSchweden Sand 8 (14:21) NorwegenNorwegen Kurtović 11
Spielbericht
12. November 2016
15:30 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 27:22 DanemarkDänemark Team Esbjerg Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.700
Schiedsrichter: Jakovljević, Antić SerbienSerbien
BulgarienBulgarien Omoregie 7 (13:13) NiederlandeNiederlande van der Heijden 5
Spielbericht
19. November 2016
18:30 Uhr
NorwegenNorwegen Larvik HK 31:36 SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim Boligmappa Arena Larvik, Larvik
Zuschauer: 1.802
Schiedsrichter: Horváth, Marton UngarnUngarn
NorwegenNorwegen Frafjord, Kurtović je 10 (14:17) BulgarienBulgarien Omoregie 7
Spielbericht
20. November 2016
15:00 Uhr
DanemarkDänemark Team Esbjerg 29:18 SchwedenSchweden IK Sävehof Blue Water Dokken, Esbjerg
Zuschauer: 2.291
Schiedsrichter: Vujačić, Kažanegra MontenegroMontenegro
NorwegenNorwegen Bjørndalen 7 (15:9) SchwedenSchweden Ekenman-Fernis 8
Spielbericht


Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nehmen die 12 Mannschaften der Gruppenphase teil, die in zwei Gruppen die Plätze für das Viertelfinale ausspielen. Die Ergebnisse der Teams, die schon in der Gruppenphase gegeneinander spielten, werden übernommen.

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikationsplatz für das Viertelfinale
Platz des ausscheidenden Vereins

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 10 07 01 02 0311:2790 +32 0015:5000
02. UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria 10 06 02 02 0290:2650 +25 0014:6000
03. MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 10 07 00 03 0286:2480 +38 0014:6000
04. FrankreichFrankreich Metz Handball 10 05 00 05 0273:2380 +35 0010:1000
05. DeutschlandDeutschland Thüringer HC 10 02 01 07 0257:2860 −29 0005:1500
06. RusslandRussland GK Astrachanotschka 10 01 00 09 0229:3300 −101 0002:1800
28. Januar 2017
18:30 Uhr
FrankreichFrankreich Metz Handball 25:28 UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria Palais omnisports Les Arènes, Metz
Zuschauer: 4.163
Schiedsrichter: Praštalo, Todorović Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina
SlowenienSlowenien Gros 9 (14:13) SpanienSpanien Pena 7
Spielbericht
29. Januar 2017
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Thüringer HC 34:22 RusslandRussland GK Astrachanotschka Wiedigsburghalle, Nordhausen
Zuschauer: 1.600
Schiedsrichter: Johansson, Kliko SchwedenSchweden
TschechienTschechien Luzumová 9 (15:9) RusslandRussland Sabirowa 9
Spielbericht
29. Januar 2017
19:30 Uhr
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 28:31 MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT S.C. Morača, Podgorica
Zuschauer: 3.096
Schiedsrichter: Arntsen, Røen NorwegenNorwegen
RumänienRumänien Neagu 10 (16:16) KroatienKroatien Penezić 8
Spielbericht
4. Februar 2017
15:00 Uhr
UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria 32:24 DeutschlandDeutschland Thüringer HC Elek Gyula Aréna, Budapest
Zuschauer: 1.300
Schiedsrichter: Žalienė, Kijauskaitė LitauenLitauen
UngarnUngarn Hornyák, UngarnUngarn Schatzl, NiederlandeNiederlande Snelder, UngarnUngarn Szucsánszki je 4 (15:10) DeutschlandDeutschland Wohlbold, FrankreichFrankreich Houette, DeutschlandDeutschland Schmelzer je 4
Spielbericht
4. Februar 2017
17:00 Uhr
RusslandRussland GK Astrachanotschka 21:34 MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica SSK Swesdny, Astrachan
Zuschauer: 3.800
Schiedsrichter: Marín, García Serradilla SpanienSpanien
RusslandRussland Sabirowa 7 (9:18) RumänienRumänien Neagu 8
Spielbericht
4. Februar 2017
17:30 Uhr
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 23:21 FrankreichFrankreich Metz Handball Sport Center Jane Sandanski, Skopje
Zuschauer: 4.000
Schiedsrichter: I. Covalciuc, A. Covalciuc MoldawienMoldawien
SerbienSerbien Damnjanović 5 (13:11) SlowenienSlowenien Gros 5
Spielbericht
11. Februar 2017
18:30 Uhr
FrankreichFrankreich Metz Handball 37:18 RusslandRussland GK Astrachanotschka Palais omnisports Les Arènes, Metz
Zuschauer: 3.823
Schiedsrichter: Leszczyński, Piechota PolenPolen
FrankreichFrankreich Sajka 7 (17:10) RusslandRussland Sabirowa 5
Spielbericht
12. Februar 2017
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Thüringer HC 29:31 MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT Wiedigsburghalle, Nordhausen
Zuschauer: 1.500
Schiedsrichter: Florescu, Stoia RumänienRumänien
ItalienItalien Niederwieser, OsterreichÖsterreich Engel, SpanienSpanien Aguilar je 5 (13:18) KroatienKroatien Penezić 10
Spielbericht
12. Februar 2017
19:00 Uhr
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 25:33 UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria S.C. Morača, Podgorica
Zuschauer: 3.000
Schiedsrichter: Tzaferopoulos, Bethmann GriechenlandGriechenland
MontenegroMontenegro Bulatović 7 (9:19) UngarnUngarn Szucsánszki 7
Spielbericht
25. Februar 2017
15:00 Uhr
UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria 29:23 FrankreichFrankreich Metz Handball Elek Gyula Aréna, Budapest
Zuschauer: 1.300
Schiedsrichter: Năstase, Raluca Stancu RumänienRumänien
UngarnUngarn Szucsánszki, Schatzl je 6 (15:10) FrankreichFrankreich Horacek, Zaadi je 5
Spielbericht
25. Februar 2017
17:00 Uhr
RusslandRussland GK Astrachanotschka 26:24 DeutschlandDeutschland Thüringer HC SSK Swesdny, Astrachan
Zuschauer: 3.800
Schiedsrichter: Rudinský, Mandák SlowakeiSlowakei
RusslandRussland Sabirowa 13 (17:12) OsterreichÖsterreich Engel 8
Spielbericht
26. Februar 2017
17:30 Uhr
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 28:31 MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica Sport Center Jane Sandanski, Skopje
Zuschauer: 4.500
Schiedsrichter: Christiansen, Hesseldal DanemarkDänemark
KroatienKroatien Penezić 6 (16:17) MontenegroMontenegro Bulatović 14
Spielbericht
5. März 2017
14:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Thüringer HC 29:29 UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria Wiedigsburghalle, Nordhausen
Zuschauer: 1.800
Schiedsrichter: Antić, Jakovljević SerbienSerbien
TschechienTschechien Luzumová 12 (15:17) UngarnUngarn Szöllősi-Zácsik 6
Spielbericht
5. März 2017
15:00 Uhr
FrankreichFrankreich Metz Handball 42:28 MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT Palais omnisports Les Arènes, Metz
Zuschauer: 4.602
Schiedsrichter: Brkic, Jusufhodzic OsterreichÖsterreich
SlowenienSlowenien Gros 12 (19:16) KroatienKroatien Penezić 10
Spielbericht
5. März 2017
19:00 Uhr
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 38:20 RusslandRussland GK Astrachanotschka S.C. Morača, Podgorica
Zuschauer: 500
Schiedsrichter: Vranes, Wenninger OsterreichÖsterreich
RumänienRumänien Neagu, SerbienSerbien Cvijić je 5 (18:11) RusslandRussland Postnowa 6
Spielbericht
11. März 2017
15:00 Uhr
UngarnUngarn FTC Rail Cargo Hungaria 23:24 MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica Elek Gyula Aréna, Budapest
Zuschauer: 1.300
Schiedsrichter: Erdoğan, Özdeniz TurkeiTürkei
MontenegroMontenegro Jovanović 6 (8:9) MontenegroMontenegro Bulatović, RumänienRumänien Neagu je 7
Spielbericht
11. März 2017
17:00 Uhr
RusslandRussland GK Astrachanotschka 20:28 FrankreichFrankreich Metz Handball SSK Swesdny, Astrachan
Zuschauer: 4.000
Schiedsrichter: Christidi, Papamattheou GriechenlandGriechenland
RusslandRussland Postnowa, Tschigirinowa je 4 (13:11) DeutschlandDeutschland Smits, FrankreichFrankreich Zaadi je 5
Spielbericht
11. März 2017
17:30 Uhr
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 36:26 DeutschlandDeutschland Thüringer HC Sport Center Jane Sandanski, Skopje
Zuschauer: 2.000
Schiedsrichter: Panayides, Andreou Zypern RepublikZypern
MontenegroMontenegro Radičević 9 (19:12) TschechienTschechien Luzumová 7
Spielbericht


Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
01. UngarnUngarn Győri ETO KC 10 08 01 01 0305:2340 +71 0017:3000
02. NorwegenNorwegen Larvik HK 10 05 02 03 0279:2710  +8 0012:8000
03. RumänienRumänien CSM Bukarest 10 05 01 04 0265:2570  +8 0011:9000
04. DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 10 05 00 05 0250:2410  +9 0010:1000
05. SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 10 03 00 07 0236:2900 −54 0006:1400
06. DanemarkDänemark Team Esbjerg 10 02 00 08 0251:2950 −44 0004:1600
27. Januar 2017
19:30 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 26:26 NorwegenNorwegen Larvik HK Sala Polivalentă Ioan Kunst-Ghermănescu, Bukarest
Zuschauer: 4.973
Schiedsrichter: Sami, Bounouara FrankreichFrankreich
SchwedenSchweden Gulldén 6 (12:13) NorwegenNorwegen Kurtović 7
Spielbericht
28. Januar 2017
16:30 Uhr
UngarnUngarn Győri ETO KC 39:22 SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim Audi Arena, Győr
Zuschauer: 5.103
Schiedsrichter: Vranes, Wenninger OsterreichÖsterreich
UngarnUngarn Görbicz 7 (20:9) KroatienKroatien Milanović-Litre 7
Spielbericht
29. Januar 2017
15:00 Uhr
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 38:26 DanemarkDänemark Team Esbjerg IBF Arena, Ikast
Zuschauer: 2.049
Schiedsrichter: Brehmer, Skowronek PolenPolen
DanemarkDänemark Jørgensen 12 (17:19) NiederlandeNiederlande van der Heijden 6
Spielbericht
4. Februar 2017
17:00 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 21:24 RumänienRumänien CSM Bukarest Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.560
Schiedsrichter: Mosorinski, Pandžić SerbienSerbien
KroatienKroatien Benko, SerbienSerbien Georgijev je 5 (9:14) SchwedenSchweden Gulldén 7
Spielbericht
4. Februar 2017
17:00 Uhr
NorwegenNorwegen Larvik HK 24:22 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold Boligmappa Arena Larvik, Larvik
Zuschauer: 1.777
Schiedsrichter: Kurtagic, Wetterwik SchwedenSchweden
NorwegenNorwegen Kurtović 9 (9:11) DanemarkDänemark Jørgensen 10
Spielbericht
5. Februar 2017
16:50 Uhr
DanemarkDänemark Team Esbjerg 26:32 UngarnUngarn Győri ETO KC Blue Water Dokken, Esbjerg
Zuschauer: 1.820
Schiedsrichter: C. Bonaventura, J. Bonaventura FrankreichFrankreich
SchwedenSchweden Alm 9 (12:14) UngarnUngarn Görbicz 11
Spielbericht
11. Februar 2017
15:30 Uhr
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 28:19 SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim IBF Arena, Ikast
Zuschauer: 1.386
Schiedsrichter: Schulze, Tönnies DeutschlandDeutschland
DanemarkDänemark Jørgensen 7 (13:11) MazedonienMazedonien Bajramoska 7
Spielbericht
12. Februar 2017
17:00 Uhr
UngarnUngarn Győri ETO KC 27:27 NorwegenNorwegen Larvik HK Audi Arena, Győr
Zuschauer: 5.273
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina RusslandRussland
NorwegenNorwegen Mørk 7 (9:11) NorwegenNorwegen Kurtović 10
Spielbericht
12. Februar 2017
18:00 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 33:25 DanemarkDänemark Team Esbjerg Sala Polivalentă Dinamo, Bukarest
Zuschauer: 2.538
Schiedsrichter: Gousko, Repkin WeissrusslandWeißrussland
SpanienSpanien Martín 6 (17:13) SchwedenSchweden Alm 7
Spielbericht
25. Februar 2017
17:00 Uhr
NorwegenNorwegen Larvik HK 35:33 RumänienRumänien CSM Bukarest Boligmappa Arena Larvik, Larvik
Zuschauer: 2.277
Schiedsrichter: Jurinović, Mrvica KroatienKroatien
NorwegenNorwegen Kurtović 8 (18:18) SpanienSpanien Martín 8
Spielbericht
25. Februar 2017
19:30 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 17:34 UngarnUngarn Győri ETO KC Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.800
Schiedsrichter: Baumgart, Wild DeutschlandDeutschland
SlowenienSlowenien Koren 4 (10:18) UngarnUngarn Görbicz 10
Spielbericht
26. Februar 2017
16:50 Uhr
DanemarkDänemark Team Esbjerg 22:21 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold Blue Water Dokken, Esbjerg
Zuschauer: 1.704
Schiedsrichter: Ilieva, Karbeska MazedonienMazedonien
SchwedenSchweden Alm 7 (14:11) DanemarkDänemark Friis 7
Spielbericht
3. März 2017
20:00 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 28:26 SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim Sala Polivalentă Ioan Kunst-Ghermănescu, Bukarest
Zuschauer: 4.800
Schiedsrichter: Alpaidse, Berjoskina RusslandRussland
SchwedenSchweden Gulldén 10 (14:12) SlowenienSlowenien Jeriček, SlowenienSlowenien Koren, KroatienKroatien Milanović-Litre, BulgarienBulgarien Omoregie je 4
Spielbericht
4. März 2017
18:30 Uhr
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold 24:28 NorwegenNorwegen Larvik HK IBF Arena, Ikast
Zuschauer: 1.972
Schiedsrichter: Vujačić, Kažanegra MontenegroMontenegro
DanemarkDänemark Jørgensen 9 (11:18) NorwegenNorwegen Kurtović 7
Spielbericht
5. März 2017
17:00 Uhr
UngarnUngarn Győri ETO KC 33:22 DanemarkDänemark Team Esbjerg Audi Arena, Győr
Zuschauer: 5.143
Schiedsrichter: Marić, Mašić SerbienSerbien
UngarnUngarn Görbicz, BrasilienBrasilien Amorim je 6 (17:11) SchwedenSchweden Alm 8
Spielbericht
11. März 2017
17:00 Uhr
SlowenienSlowenien Rokometni Klub Krim 21:27 DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold Športna dvorana Kodeljevo, Ljubljana
Zuschauer: 1.100
Schiedsrichter: M. Bennani, S. Bennani SchwedenSchweden
SlowenienSlowenien Jeriček, KroatienKroatien Benko je 4 (9:10) NorwegenNorwegen Kristiansen 9
Spielbericht
12. März 2017
15:00 Uhr
DanemarkDänemark Team Esbjerg 20:25 RumänienRumänien CSM Bukarest Blue Water Dokken, Esbjerg
Zuschauer: 1.458
Schiedsrichter: Brunovský, Čanda SlowakeiSlowakei
NorwegenNorwegen Bjørndalen 5 (7:12) RumänienRumänien Brădeanu, SpanienSpanien Martín je 5
Spielbericht
12. März 2017
17:00 Uhr
NorwegenNorwegen Larvik HK 25:26 UngarnUngarn Győri ETO KC Boligmappa Arena Larvik, Larvik
Zuschauer: 3.517
Schiedsrichter: Mandák, Rudinský SlowakeiSlowakei
NorwegenNorwegen Riegelhuth Koren 11 (12:14) NorwegenNorwegen Mørk, BrasilienBrasilien Amorim je 6
Spielbericht


Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Viertelfinale nahmen die vier bestplatzierten Mannschaften der beiden Hauptrundengruppen teil, die überkreuz aufeinandertrafen. Die Gewinner qualifizierten sich für das Final Four.

Qualifizierte Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT
  • UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria
  • MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica
  • FrankreichFrankreich Metz Handball
  • UngarnUngarn Győri ETO KC
  • NorwegenNorwegen Larvik HK
  • RumänienRumänien CSM Bukarest
  • DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold

Ausgeloste Spiele und Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
DanemarkDänemark FC Midtjylland Håndbold

DanemarkDänemark Jørgensen 10

MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT

KroatienKroatien Penezić 13

09.04.2017 17:00 Uhr 15.04.2017 17:30 Uhr 50 : 54
26 : 28 (12 : 18) 24 : 26 (12 : 11)
1.982 Zuschauer 3.000 Zuschauer
FrankreichFrankreich Metz Handball

SlowenienSlowenien Gros 14

UngarnUngarn Győri ETO KC

NorwegenNorwegen Mørk 13

09.04.2017 17:00 Uhr 15.04.2017 19:00 Uhr 54 : 59
32 : 31 (16 : 16) 22 : 28 (12 : 17)
5.000 Zuschauer 5.000 Zuschauer
RumänienRumänien CSM Bukarest

SchwedenSchweden Gulldén 13

UngarnUngarn FTC-Rail Cargo Hungaria

UngarnUngarn Kovacsics 14

07.04.2017 20:00 Uhr 15.04.2017 16:45 Uhr 57 : 51
30 : 25 (17 : 15) 27 : 26 (14 : 15)
4.548 Zuschauer 4.000 Zuschauer
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica

RumänienRumänien Neagu 19

NorwegenNorwegen Larvik HK

NorwegenNorwegen Stange 13

09.04.2017 19:00 Uhr 15.04.2017 17:00 Uhr 66 : 47
31 : 17 (14 : 09) 35 : 30 (16 : 15)
4.500 Zuschauer 1.078 Zuschauer

Final Four[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifizierte Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Final Four qualifiziert waren:

RumänienRumänien CSM Bukarest
UngarnUngarn Győri ETO KC
MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halbfinalspiele fanden am 6. Mai 2017 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Finale der EHF Champions League 2017 ein.

Mannschaft 1 Endergebnis Mannschaft 2 Datum und Zeit
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 20 : 26 (09 : 12) UngarnUngarn Győri ETO KC 06.05.17, Sa. 15:15 Uhr
RumänienRumänien CSM Bukarest 33 : 38 (13 : 21) MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 06.05.17, Sa. 17:45 Uhr

1. Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6. Mai 2017 in Budapest, Papp László Budapest Sportaréna, 12.000 Zuschauer

ŽRK Budućnost Podgorica: Zoqbi De Paula, Batinović, BabovićNeagu (7), Bulatović Yellow card.svg (6), Achruk 2 Minuten.png (2), Cvijić Yellow card.svg (2), Jauković (2), Ramusović (1), Agović, Grbić, Irman 2 Minuten.png, Novović, Pavićević, Pletikosić, Ujkić

Győri ETO KC: Kiss, GrimsbøGörbicz (9), Groot (5), Amorim Yellow card.svg 2 Minuten.png (4), Broch Yellow card.svg 2 Minuten.png (3), Bognár-Bódi (2), Hársfalvi (1), Mørk (1), Tomori Yellow card.svg 2 Minuten.png 2 Minuten.png 2 Minuten.png Red card.svg (1), Elghaoui, Hudák, Knedlíková, Korsós, Pál, Puhalák

Schiedsrichter: RumänienRumänien Cristina Năstase und Simona Raluca Stancu

2. Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6. Mai 2017 in Budapest, Papp László Budapest Sportaréna, 12.000 Zuschauer

CSM Bukarest: Grubišić, Iordache, UngureanuNiombla 2 Minuten.png (8), Torstenson (5), Gulldén Yellow card.svg (4), Martín (4), Lobach (3), Curea (2), Manea (2), Mehmedović (2), Ayglon-Saurina (1), Bazaliu (1), Brădeanu (1), Böhme, Dache

ŽRK Vardar SCBT: Leynaud, Suslina, PessoaPenezić 2 Minuten.png (7), Radičević (7), Lekić Yellow card.svg (6), Lacrabère 2 Minuten.png (5), Herrem (4), Čović 2 Minuten.png 2 Minuten.png (3), Damnjanović 2 Minuten.png (2), Lazović-Varlec Yellow card.svg (2), Althaus Yellow card.svg (1), Chmyrowa Red card.svg (1), Klikovac 2 Minuten.png, Mavsar, Ristovska

Schiedsrichter: RusslandRussland Wiktorija Alpaidse und Tatjana Berjoskina

Kleines Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel um Platz 3 fand am 7. Mai 2017 statt. Der Gewinner der Partie ist Drittplatzierter der EHF Champions League 2017.

Mannschaft 1 Endergebnis Mannschaft 2 Datum und Zeit
MontenegroMontenegro ŽRK Budućnost Podgorica 20 : 26 (12 : 13) RumänienRumänien CSM Bukarest 07.05.17, So. 15:15 Uhr

7. Mai 2017 in Budapest, Papp László Budapest Sportaréna, 12.000 Zuschauer, Spielbericht

ŽRK Budućnost Podgorica: Zoqbi De Paula, Batinović, BabovićBulatović 2 Minuten.png (5), Ramusović 2 Minuten.png (4), Neagu (3), Pavićević (2), Pletikosić 2 Minuten.png (2), Grbić (1), Jauković Yellow card.svg 2 Minuten.png (1), Novović (1), Ujkić (1), Achruk Yellow card.svg, Agović, Cvijić 2 Minuten.png, Irman

CSM Bukarest: Grubišić, Iordache, UngureanuGulldén (9), Manea (3), Martín (3), Ayglon-Saurina Yellow card.svg 2 Minuten.png 2 Minuten.png (2), Brădeanu (2), Mehmedović (2), Niombla 2 Minuten.png (2), Curea 2 Minuten.png (1), Dache (1), Torstenson 2 Minuten.png (1), Bazaliu, Böhme, Lobach

Schiedsrichter: OsterreichÖsterreich Ana Vranes und Marlis Wenninger

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale fand am 7. Mai 2017 statt. Der Gewinner der Partie ist Sieger der EHF Champions League 2017.

Mannschaft 1 Endergebnis Mannschaft 2 Datum und Zeit
UngarnUngarn Győri ETO KC 31 : 30 (26 : 26, 15:12) n.V. MazedonienMazedonien ŽRK Vardar SCBT 07.05.17, So. 17:45 Uhr

7. Mai 2017 in Budapest, Papp László Budapest Sportaréna, 12.000 Zuschauer, Spielbericht

Győri ETO KC: Kiss, GrimsbøGörbicz (7), Groot Yellow card.svg 2 Minuten.png (6), Mørk (6), Amorim Yellow card.svg 2 Minuten.png 2 Minuten.png (3), Tomori Yellow card.svg 2 Minuten.png 2 Minuten.png (2), Bognár-Bódi (2), Broch 2 Minuten.png (2), Knedlíková (2), Elghaoui 2 Minuten.png, Hársfalvi, Hudák, Korsós, Pál, Puhalák

ŽRK Vardar SCBT: Leynaud, Suslina, PessoaAlthaus 2 Minuten.png 2 Minuten.png (6), Lacrabère Yellow card.svg 2 Minuten.png (6), Lekić (4), Penezić 2 Minuten.png (4), Radičević (4), Mavsar (3), Herrem (2), Lazović-Varlec Yellow card.svg (1), Čović 2 Minuten.png, Damnjanović, Chmyrowa, Klikovac, Ristovska

Schiedsrichter: DanemarkDänemark Karina Christiansen und Line Hesseldal Hansen

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Torschützenliste zeigt die drei besten Torschützinnen in der EHF Champions League der Frauen 2016/17.
Zu sehen sind die Nation der Spielerin, der Name, die Position, der Verein, die gespielten Spiele, die Tore und die Ø-Tore.

Pl. Nation Spieler Pos. Verein Sp. Tore Ø
1. KroatienKroatien Andrea Penezić (RL) ŽRK Vardar SCBT 15 98 6,53
2. SchwedenSchweden Isabelle Gulldén (RM) CSM Bukarest 16 92 5,75
3. MontenegroMontenegro Katarina Bulatović (RR) ŽRK Budućnost Podgorica 16 90 5,63
3. RumänienRumänien Cristina Neagu (RL) ŽRK Budućnost Podgorica 14 90 6,43

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]