ELO (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ELO – das Magazin für Elektronik und Computer

Beschreibung Zeitschrift zu Hobbyelektronik
Sprache deutsch
Verlag Franzis-Verlag (Deutschland)
Erstausgabe 1975
Erscheinungsweise monatlich
Weblink www.elo-web.de
ISSN
ZDB 518872-6

ELO war eine ab 1975 vom Franzis-Verlag herausgegebene Zeitschrift mit dem Inhaltsschwerpunkt Hobbyelektronik.

Die monatlich erscheinende Zeitschrift veröffentlichte Bauanleitungen für einfache bis mittel-komplexe Schaltungen. Die Bauanleitungen enthielten mitabgedruckte Platinenlayouts, so dass die Schaltungen nachgebaut werden konnten. Ergänzt wurde die Zeitschrift durch Fachartikel, die durch die Welt der Elektronik führten. Ziel der Zeitschrift war es, Jugendliche an die Elektronik heranzuführen und sie so für einen elektronischen Beruf zu motivieren.

In den 1980er Jahren machte sie durch das Selbstbauprojekt Moppel von sich reden.

ELO wurde später durch das Verlagshaus Gruner + Jahr übernommen und als Beilage im P.M. Magazin für Abonnenten angeboten. 1989 wurde diese Beilage eingestellt.

Seit 2008 betreibt der Franzis-Verlag unter dem Namen ELO-Magazin ein Portal zum Verkauf von Experimentierkästen und Literatur zum Thema Hobbyelektronik.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]