EPA (Warenhaus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EPA Neue Warenhaus AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1930
Auflösung 2005
Sitz Zürich

EPA (aus Einheitspreis AG) war ein Schweizer Discount-Warenhaus, das 1930 eröffnet wurde und im Billigsegment angesiedelt war.

Geschäftseröffnung der EPA an der Marktgasse in Bern im März 1932

Später wechselte es den Namen zu EPA Neue Warenhaus AG. In den 1990er Jahren liess die EPA Werbespots mit dem Schauspieler Martin Schenkel ausstrahlen.[1][2]

2001 wurde EPA von der Oscar Weber Holding an die Familie Buhofer veräussert.[3] Am 16. April 2002 wurden 40 Prozent des Aktienkapitals rückwirkend per 1. Februar 2002 von Coop übernommen. Bis Anfang 2005 wurden dann alle 39 bestehenden EPA-Filialen entweder in Filialen der Warenhaus-Kette Coop City umgewandelt oder geschlossen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Werner Rüedi: Die Basis zum Erfolg. Handelszeitung vom 2. Juni 1999. Abgerufen auf ionewmanagement.ch@1@2Vorlage:Toter Link/www.ionewmanagement.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. am 24. September 2011.
  2. news.ch: Liz Hurley und Hugh Grant wieder in einem Boot. 29. August 2000, abgerufen am 24. September 2011.
  3. NZZ Online: Ausverkauf der Oscar Weber Holding. Artikel vom 25. Juli 2001, abgerufen am 24. September 2011.