ETuF Essen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Vereins

Der Essener Turn- und Fechtklub (ETuF) e. V. wurde 1884 auf Initiative von Friedrich Alfred Krupp und unter Mitwirkung des Stadtverordneten und Essener Unternehmers Richard Bömke gegründet. Er bietet Sportarten im Breitensport, Jugendsport und Leistungssport an. Er ist Mitglied der Leading Tennis Clubs of Germany.

Neben den erfolgreichen Seniorenmannschaften zeichnet sich der Verein auch durch seine Jugendarbeit aus. So finden sich in den meisten angebotenen Sportarten Jugendförderungsprogramme.

Das Vereinsgelände befindet sich direkt am Baldeneysee.

2013 nahm der Regionalverband Ruhr den Verein in die Route der Industriekultur auf.

Riegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vereinsriegen gliedern sich in die Abteilungen Turnen, Fechten, Rudern, Tennis, Hockey, Segeln und Golf.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutscher Mannschaftsmeister der Herren 1997, 1999, 2000, 2002
  • Deutscher Vize-Mannschaftsmeister der Herren 1992, 1994, 1996, 2001
  • Dreimal 3. Platz der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft
  • Zweimal 4. Platz der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft
  • Mehrmals Westdeutscher Mannschaftsmeister

Die 1. Herrenmannschaft spielte bis 2004 in der 1. Tennis-Bundesliga. Aus finanziellen Gründen wurde sie dann für die folgenden Meisterschaften nicht gemeldet. 2008 trat der ETuF wieder in der 1. Tennis-Bundesliga an und erreichte Platz 6. Im Sommer 2010 wurde die 1. Herrenmannschaft erneut aus der 1. Tennis-Bundesliga abgemeldet.[1]

Die 1. Damenmannschaft spielte 2013 in der 1. Bundesliga und 2014 in der 2. Bundesliga.

Hockey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden 1. Mannschaften der Damen und Herren spiel auf dem Feld in der Feldhockey-Regionalliga West. In der Halle spielen die Damen in der 1. und die Herren in der 2. Regionalliga West.

Rudern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Vorstand diskutiert Bundesliga-Abmeldung“ (Memento des Originals vom 17. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.etuf.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 24′ 6,8″ N, 7° 0′ 16,8″ O