E agora? Lembra-me

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelE agora? Lembra-me
Produktionsland Portugal
Erscheinungsjahr 2013
Länge 164 Minuten
Stab
Regie Joaquim Pinto
Drehbuch Joaquim Pinto
Produktion Joana Ferreira
Musik WhoMadeWho, Jacques Ibert, Carl Maria von Weber, Ludwig van Beethoven
Kamera Joaquim Pinto und Nuno Leonel
Schnitt Joaquim Pinto und Nuno Leonel

E agora? Lembra-me (deutsch: Und jetzt? Erinnere mich) ist ein Dokumentarfilm des portugiesischen Regisseurs Joaquim Pinto aus dem Jahr 2013.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem autobiografischen Werk schuf Pinto, der seit 20 Jahren mit HIV und Hepatitis C infiziert ist, ein filmisches Tagebuch über seine Teilnahme an einer klinischen Studie mit toxischen, bewusstseinsverändernden Medikamenten. Dabei reflektiert er über die Zeit und seine Erinnerungen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film lief 2013 im Wettbewerb des Internationalen Filmfestivals von Locarno und wurde mit dem Spezialpreis der Jury, dem FIPRESCI-Preis sowie dem dritten Preis der Jury Cinema e Gioventù ausgezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]