Earache Records

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Earache Records
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 1985
Gründer Digby „Dig“ Pearson
Sitz Nottingham, Vereinigtes Königreich
New York, USA
Website http://www.earache.com/
Sublabel Necrosis, Wicked World
Genre(s) Extreme Metal

Earache Records ist ein britisches Musiklabel mit dem Sitz in Nottingham, Großbritannien und einer Zweigstelle in New York, USA. Das Label hat sich auf die Veröffentlichung von extremem Metal spezialisiert.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde das Label Ende 1985 von Digby „Dig“ Pearson. Die erste Veröffentlichung war das Album „Return of Martha Splatterhead“ der Hardcore-Punk-Band The Accüsed im Jahr 1987. Bald darauf wurden Musikgruppen wie Napalm Death, Morbid Angel, Anal Cunt, Carcass und Bolt Thrower unter Vertrag genommen, welche allesamt zur führenden Spitze im Bereich Death Metal und Grindcore werden sollten.

Im Sog des Erfolges von Earache Records gründeten sich bald weitere Musiklabel, welche überwiegend Extreme-Metal-Bands unter Vertrag nahmen wie z. B. Relapse Records. 1989 wurde das Sublabel Necrosis von Bandmitgliedern der Band Carcass gegründet, das Label wurde jedoch schon bald wieder aufgelöst. Mitte der 1990er Jahre kam dann der Einbruch von Verkäufen im Bereich Death Metal. Das Label kündigte vielen Musikgruppen oder die Musikgruppen beendeten selbst die Aktivitäten (z.B. Nocturnus). Zu dieser Zeit tauchten auch erste Berichte in den Medien auf, das Label würde die Musikbands schlecht behandeln und Tantiemen zurückhalten. Ende der 1990er Jahre kündigten dann auch die Zugpferde des Labels Napalm Death und Bolt Thrower. Um neue junge Bands zu etablieren, gründete Earache Records im Jahr 1999 ein Sublabel mit dem Namen Wicked World. Es gelang, junge talentierte Nachwuchsbands wie z. B. Decapitated, Hate Eternal und Severe Torture unter Vertrag zu nehmen und in der Szene zu etablieren.

Die Veröffentlichung einer Split-EP der Band Lawnmower Deth im Jahre 1989 sorgte dafür, dass der Maler Dan Seagrave in den frühen 1990er Jahren zum wichtigsten Covergestalter für den Death Metal wurde.

Bands[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]