Earl of Stockton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen der Earls of Stockton

Earl of Stockton ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, benannt nach der englischen Stadt Stockton-on-Tees.

Verleihung und nachgeordnete Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde am 24. Februar 1984 an den früheren britischen Premierminister Harold Macmillan verliehen.[1] Zusammen mit der Earlwürde wurde ihm der nachgeordnete Titel Viscount Macmillan of Ovenden, of Chelwood Gate in the County of East Sussex, and of Stockton-on-Tees in the County of Cleveland, verliehen.[1]

Die beiden Titel sind die bisher letzten erblichen britischen Adelstitel, die einer Person verliehen wurden, die nicht zur königlichen Familie gehört.

Der älteste Sohn des jeweiligen Earls führt als Titelerbe (Heir Apparent) den Höflichkeitstitel Viscount Macmillan of Ovenden.

Liste der Earls of Stockton (1984)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelerbe ist der Sohn des jetzigen Earls, Daniel Macmillan, Viscount Macmillan of Ovenden (* 1974).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The London Gazette: Nr. 49660, S. 2951, 29. Februar 1984.

Literatur und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Charles Kidd, David Williamson (Hrsg.): Debrett's Peerage and Baronetage. Comprises Information concerning the Royal Family, the Peerage, and Baronetage. St Martin's Press u. a., New York NY u. a. 1990, ISBN 0-312-04640-5.
  • Leigh Rayment's Peerage Page