Earl of Swinton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Earl of Swinton ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, benannt nach dem Schloss Swinton Park bei Masham, North Yorkshire.

Das Schloss, das 2000 von der Familie des Earls zurückgekauft wurde, ist auch Stammsitz der Familie. Zuvor war dies das nahegelegene Dykes Hill House.

Verleihung[Bearbeiten]

Der Titel wurde am 5. Mai 1955 an den konservativen britischen Politiker Philip Cunliffe-Lister, 1. Viscount Swinton verliehen. Dieser hatte von 1922 bis 1955 diverse Ministerämter in insgesamt elf Regierungen inne. Unter anderem war er Handels- und Kolonialminister.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Zusammen mit der Earlswürde wurde ihm der nachgeordnete Titel Baron Masham, of Ellington in the County of York, verliehen. Bereits am 29. November 1935 war er zum Viscount Swinton, of Masham in the County of York, verliehen worden.

Der älteste Sohn des jeweiligen Earls führt als voraussichtlicher Titelerbe (Heir apparent) den Höflichkeitstitel Lord Masham.

Liste der Earls of Swinton (1955)[Bearbeiten]

Titelerbe ist der Sohn des jetzigen Earls, Mark William Philip Cunliffe-Lister, Lord Masham (* 1970).

Literatur und Weblinks[Bearbeiten]