Earl of Westmorland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Earl of Westmorland ist ein erblicher britischer Adelstitel, der zweimal in der Peerage of England geschaffen wurde.

Verleihungen und weitere Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals wurde der Titel am 29. September 1397 Ralph Neville, 4. Baron Neville verliehen. Bereits 1388 hatte er den am 24. Juni 1295 geschaffenen Titel Baron Neville de Raby geerbt. Der Titel wurde dem 6. Earl 1571 wegen Hochverrats aberkannt und seine Güter einschließlich Raby Castle bei Staindrop im County Durham wurde konfisziert, nachdem er sich 1569/70 an einem erfolglosen katholischen Aufstand (Rising of the North) beteiligt hatte.

In zweiter Verleihung wurde der Titel am 29. Dezember 1624 für Sir Francis Fane neu geschaffen, zusammen mit dem nachgeordneten Titel Baron Burghersh, of Burghersh in the County of Sussex. Über seine Mutter war er ein Nachfahre des letzten Earls erster Verleihung. 1626 erbte er von seiner Mutter auch den 1264 geschaffenen Titel 4. Baron le Despencer, der nach dem Tod des 7. Earls zunächst in Abeyance und später an eine andere Linie der Familie fiel.

Liste der Earl of Westmorland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen des Earls of Westmorland (1397)

Earls of Westmorland, erste Verleihung (1397)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Earls of Westmorland, zweite Verleihung (1624)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen des Earls of Westmorland (1624)

Mutmaßlicher Titelerbe (Heir Presumptive) ist der Bruder des aktuellen Titelinhabers, Harry Fane (* 1953)

Literatur und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]