Eastbound & Down

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelEastbound & Down
OriginaltitelEastbound & Down
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)2009–2013
Länge28 Minuten
Episoden29 in 4 Staffeln (Liste)
GenreKomödie
IdeeDanny R. McBride
Ben Best
Jody Hill
ProduktionWill Ferrell
Adam McKay
Chris Henchy
Danny R. McBride
Ben Best
Jody Hill
MusikWayne Kramer
Erstausstrahlung15. Februar 2009 (USA) auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
21. August 2013 auf Sky Atlantic HD
Besetzung

Eastbound & Down ist eine US-amerikanische Comedyserie, die vom Hauptdarsteller Danny R. McBride mitentwickelt, -geschrieben und -produziert wurde. Produzent und Nebendarsteller ist der Schauspieler Will Ferrell.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ehemalige Profi-Baseballspieler Kenny Powers sieht sich gezwungen, nach dem blamablen Ende seiner Sportlerkarriere und einigen lausigen Jahren ohne Starruhm in seine Heimatstadt Shelby, North Carolina zurückzukehren. Dort lebt er bei seinem Bruder Dustin, dessen Frau und den drei Kindern, die ihn allesamt mehr dulden, als ihm Gastfreundlichkeit zuteilwerden zu lassen. In seiner ehemaligen Schule wird er als Sportlehrer angeheuert und verliebt sich gleich in die körperlichen Reize seines damaligen Highschool-Dates, das nun Lehrerin ist und sich mit dem Rektor verlobt hat. Im Umfeld von willigen Schülern sieht Kenny die Chance, an seinen ehemaligen Starkult anknüpfen zu können.

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde von der Produktionsfirma des Schauspielers Will Ferrell und des Regisseurs Adam McKay produziert, die bereits den Film Die Stiefbrüder realisierte.

Regie führten Jody Hill (16 Episoden), David Gordon Green (12 Episoden) und Adam McKay (1 Episode).

USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie startete auf HBO mit 671.000 Zuschauern bei der ersten Episode und 904.000 Zuschauern bei der sechsten und letzten Episode der ersten Staffel. Dieser Zuschauerzuwachs ermutigte HBO eine zweite Staffel in Auftrag zu geben, die seit dem 26. September 2010 ausgestrahlt wird.[1] Am 27. Oktober 2010 wurde bekannt, dass HBO eine dritte Staffel in Auftrag gegeben hat.[2] Im März 2011 wurde bekannt gegeben, dass es sich bei der dritten Staffel um die letzte handeln solle,[3] die vom 19. Februar bis zum 15. April 2012 ausgestrahlt wurde. Anfang Juli 2012 bestellte HBO jedoch eine vierte Staffel, bestehend aus 8 Episoden.[4] Als Produktionsbeginn der vierten Staffel wurde der 7. Juni 2013 bekannt gegeben.[5] Die Ausstrahlung dieser vierten Staffel, die nun wiederum als die letzte angekündigt wurde, erfolgte vom 29. September bis zum 17. November 2013.[6]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland strahlt der Bezahlsender Sky Atlantic HD Eastbound & Down seit dem 21. August 2013 aus.[7] Dabei werden die ersten drei Staffeln nacheinander gezeigt.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle
(Staffeln)
Gastrolle
(Staffeln)
Kenny Powers Danny R. McBride 1–4
Stevie Janowski Steve Little 1–4
April Buchanon Katy Mixon 1, 4 2–3
Dustin Powers John Hawkes 1 2–4
Terrence Cutler Andrew Daly 1 2–3
Cassie Powers Jennifer Irwin 1 2–3
Vida Ana de la Reguera 2
Sebastian Cisneros Michael Peña 2
Roger Hernandez Marco Rodríguez 2
Catuey Efren Ramirez 2
Maria Elizabeth De Razzo 3 2
Ivan Dochenko Ike Barinholtz 3
Clegg Ben Best 1-2
Dustin Powers Jr. Ethan Alexander McGee 1-3
Pat Anderson Adam Scott 1-2
Tracy Sylvia Jefferies 1-2
Wayne Powers Bo Mitchell 1-2
Ashley Schaeffer Will Ferrell 1, 3
Reg Mackworthy Craig Robinson 1, 3
Eduardo Sanchez Powers Don Johnson 2–3
Roy McDaniel Matthew McConaughey 2–3
Casper Erick Chavarria 2–3
Aaron Deep Roy 2
Hector Joaquin Cosío 2
Stadionsprecher Eddie Sotelo 2
Shane Gerald / Cole Gerald Jason Sudeikis 3
Tammy Powers Lily Tomlin 3

Internationale Erstausstrahlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Sender Erstausstrahlung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten HBO 15. Februar 2009
KanadaKanada Kanada HBO Canada 15. Februar 2009
PortugalPortugal Portugal MTV Portugal 9. Juli 2009
SchwedenSchweden Schweden CANAL+ Scandinavia 11. August 2009
AustralienAustralien Australien Showcase (Showtime Australia) 26. August 2009
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich FX 1. Oktober 2009
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Comedy Central 27. Oktober 2009
PolenPolen Polen HBO Comedy 24. Januar 2010
NiederlandeNiederlande Niederlande Comedy Central 30. April 2010
RumänienRumänien Rumänien HBO Romania 29. Mai 2010
NorwegenNorwegen Norwegen NRK 15. September 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ‘Bored to Death’ and ‘Eastbound & Down’ return Sept. 26. TV By the Numbers. 20. Juli 2010. Abgerufen im 11. August 2010.
  2. Nellie Andreeva: HBO Renews Series 'Bored to Death' And 'Eastbound & Down' (Englisch) In: www.deadline.com. Mail.com Media. 27. Oktober 2010. Abgerufen am 9. November 2010.
  3. Adam Wright: "Eastbound And Down" To End After Third Season. Tvdonewright.com. 11. März 2011. Archiviert vom Original am 7. Oktober 2011. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tvdonewright.com Abgerufen am 18. April 2012.
  4. Stuart Levine: HBO asks for more 'Eastbound & Down'. Pay cabler picks up fourth season of baseball comedy. In: variety.com. Reed Elsevier, 2. Juli 2012, abgerufen am 3. Juli 2012 (englisch).
  5. Uwe Mantel, Regine Pfaff: „Borgias“ beerdigt, „Nurse Jackie“ weiter im Dienst. In: dwdl.de. DWDL.de GmbH (Thomas Lückerath, Michael Spreng), 7. Juni 2013, abgerufen am 7. Juni 2013.
  6. Amanda Kondolojy: HBO Sets Premiere Dates for 'Boardwalk Empire', 'Eastbound & Down', 'Hello Ladies’ & 'Clear History'. In: TV by the Numbers. 6. Juni 2013. Abgerufen am 6. Juni 2013.
  7. Bernd Michael Krannich: Eastbound & Down: Sky Atlantic zeigt alle Staffeln als Deutschlandpremiere. Serienjunkies.de. 11. Juli 2013. Abgerufen am 11. Juli 2013.