Eberhard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eberhard ist ein männlicher Vorname und kommt auch als Familienname vor.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard setzt sich aus den althochdeutschen Elementen „ebur“ = Wildschwein, Eber und „hart“ = "fest, rauh" zusammen - wobei aber „hart“ bei Personennamen für "stark und kühn" steht. [1][2]

Während man heute mit Eber gängig das männliche Hausschwein meint und das männliche Wildschwein fachlich als Keiler bezeichnet wird, ist die ursprüngliche Bedeutung des Wortbegriffes, "Eber" von „ebur“, das männliche Wildschwein.

Die Bedeutung des Namens Eberhard ist direkt übersetzt "schweinekühn" und besagt; Er ist so stark und kühn mit dem männlichen Wildschwein zu kämpfen. Es kam wohl zur Bildung des Namens Eberhard, nachdem ein Mann einen direkten Kampf mit einem Eber überstanden hat. (Kämpfende Eber sind bekanntermaßen extrem gefährlich.) Somit soll der Name innerhalb der Gemeinschaft ursprünglich eine Auszeichnung sein und steht für einen starken Menschen. Ein Name, der folglich nicht in Vergessenheit geraten ist.

Varianten sind Ebert, Eberhardt und Eberhart sowie im Niederdeutschen Everhard, Evert und Ewert.

Namenstag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Juni (Eberhard von Salzburg (von Biburg); * um 1089, wahrscheinlich in Niederbayern; † 22. Juni 1164 in Rein bei Graz, Erzbischof von Salzburg).

Bekannte Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herrschaftsname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard I.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard II.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard III./IV.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard
Eberhardt / Eberhart
Everhard / Everhardt / Everhardus | Everhart

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fritz Eberhard (1896–1982), deutscher Politiker (SPD), Widerstandskämpfer und Journalist

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Igor Eberhard (* 1973), deutscher Anthropologe, Journalist und Autor

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Otto Eberhard (1875–1966), deutscher evangelischer Theologe und Religionspädagoge

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname Form Everhard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Eber" in Digitales Wörterbuch der Deutschen Sprache
  2. "hart" in Digitales Wörterbuch der Deutschen Sprache