Eberhard Anheuser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eberhard Anheuser

Eberhard Anheuser (* 27. September 1806[1] in Kreuznach; † 2. Mai 1880 in St. Louis, Missouri) war ein Unternehmer und Brauereibesitzer.[2]

1842 wanderten zwei Brüder aus der 10. Generation der Kreuznacher Anheusers nach Amerika aus. Eberhard Anheuser machte ein kleines Vermögen als Kerzenhersteller und Seifensieder in St. Louis, Missouri, USA. Dieses Vermögen (90.000 US-Dollar)[3] (nach heutigem Wert 2.680.396 US-Dollar) steckte er 1859 in die kleine, 1852 von Georg Schneider gegründete Bavarian Brewery, die 1858 unter dem Namen „Hammer und Urban“ firmierte. Von den Brüdern des Militärarztes Adam Hammer wurde die Brauerei auf den neuesten Stand gebracht, geriet aber wieder in finanzielle Schwierigkeiten, weil der Absatz zu wünschen übrig ließ. 1860 kaufte er mit seinem Partner, William O'Dench, andere Schuldscheine auf und übernahm die Brauerei ganz. Im Stile moderner Kapitalanlagegesellschaften reorganisierten sie das Unternehmen und setzten die Produktion unter dem Namen E. Anheuser & Company fort.

Ein Jahr später heiratete seine Tochter Lilly den deutschen Immigranten Adolphus Busch aus Kastel und seine Tochter Anna Buschs Bruder Ulrich in einer Doppelhochzeit. Adolphus begann 1864 in der Brauerei seines Schwiegervaters als Verkäufer zu arbeiten. 1865 fusionierte die E. Anheuser & Company mit der John B. Busch Brewing Company aus Washington, Missouri, und Adolphus Busch wurde gleichberechtigter Teilhaber von Eberhard Anheuser. Das Unternehmen Anheuser wurde 1879 in Anheuser-Busch Brewing Association umbenannt, und Adolphus wurde im Folgejahr deren Präsident. Diese Position hielt er 33 Jahre. 1919 wurde erneut umfirmiert in Anheuser-Busch, dem heutigen Namen.

Familien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eberhard Anheuser war verheiratet mit Maria Dorothea Richter (* 1815–1818 Schöningen, Braunschweig; † 1854 St. Louis). Sie hatten sechs Kinder:

  • Cecily Anheuser
  • William Anheuser (* 16. Feb. 1836; † 17. Jan. 1901 St. Louis, Missouri), Professor für deutsche Sprache an Universität Washington ∞ Frances Lange (* 17. Okt. 1843 Ohio; † 28. Aug. 1910)
    • Alice Anheuser (* 18. März 1869 St. Louis; † 24. Mai 1960 St. Louis), Pianistin ∞ George Cosby Nall (* 1866; † 1922)
    • W. Fred Anheuser (* 16. Jan. 1871 St. Louis; † 13. Dez. 1948 St. Louis), 2. Vizepräsident von Anheuser-Busch ∞ Olga Straub (* 7. Dez. 1877 St. Louis; † 14. Dez. 1936 St. Louis)
  • Anna Anheuser (* 1838; † 8. Apr. 1916) ∞ 7. Mrz. 1861 Ulrich Busch (* 1833 Mainz-Kastel; † 1923), handelte mit Brauereibedarf in St. Louis
    • Edward Busch (* 1862)
    • Alfred Busch (* 1866)
    • Lillia Busch (* 1870)
    • Otto S. Busch (* 1871; † 27. Jul. 1939) ∞ Anne Busch
    • Franz Busch (* 1874)
    • Paula Busch (* 1877) ∞ Marian Eberhard Franz Emil von Kleydorff alias Franz Egenieff
  • Adolph Anheuser (* 1840–1841; † 1886) ∞ 2. Okt. 1876 St. Louis Louisa Firmbach (* 1857)
    • Nellie Anheuser (* Sep. 1877)
    • Eberhard Anheuser (* Mai 1880 St. Louis)
    • Lillie Anheuser (* März 1882)
    • Dorothy Anheuser (* Aug. 1884)
    • Edmer Anheuser (* Aug. 1885) ∞ Joseph M. Dooley (* 31. Jan. 1895; † 27. Mrz. 1943)
  • Elisa/Lilly Anheuser (* 12. Aug. 1844 St. Louis; † 25. Feb. 1928 St. Louis) ∞ 7. März 1861 Adolphus Busch (* 10. Jul. 1839 Mainz-Kastel; † 10. Okt. 1913 Villa Lilly, Lindschied, Bad Schwalbach, beerdigt St. Louis), Begründer der Anheuser-Busch-Brauerei, 1865 Fusion mit Anheuser, 1911 Goldene Hochzeit mit Würdigungen von US-Präsident Theodore Roosevelt und Kaiser Wilhelm II.
    • Gustav Busch (* 1861)
    • Nelly Busch (* 1863; † 1934) ∞ I. Harry Weber; ∞ II. Arthur Magnus
    • Edward Busch (* 1864; † 1879) ∞ Anna Faust
    • August Busch, I. (* 29. Dez. 1865 St. Louis; † 10. Feb. 1934 St. Louis), übernahm Brauerei von Adolphus;(Prohibition 1920–1933) ∞ Alice Edna Ziesemann (* 1866; † Mai 1958)
    • Adolphus Busch, II. (* 10. Jul. 1868; † 15. Apr. 1898 St. Louis)
    • Alexis Busch (* 1869; † 1869)
    • Peter Busch (* 1869)
    • Emilee Busch (* 1870; † 1870)
    • Edmee Busch (* 1871; † 1955) ∞ 10. Feb. 1890 Hugo Reisinger (* 1856 Wiesbaden; † 1914), Geschäftsmann, Kunstsammler, "Busch-Reisinger Museum" in Harvard-Universität Boston
    • Peter Busch (* 7. Jan. 1872 St. Louis; † 21. Mai 1905 St. Louis)
    • Martha Busch (* 1873; † 1873)
    • Anna Louise Busch (* 7. Feb. 1875 St. Louis; † 16. Apr. 1936 St. Louis) ∞ Edward Faust (* 1869)
    • Clara Busch (* 16. Mai 1876 St. Louis; † 26. Jun. 1959) ∞ 16. Dez. 1895 St. Louis Paul Theodor Eduard von Gontard (* 4. Nov. 1868 Wesel; † 21. Dez. 1941 St. Louis), Dr.-Ing., Gutsbesitzer, Geheimer Oberbaurat, Unternehmer.
    • Carl Busch (* 1879–1882; † 8. Apr. 1915)
    • Wilhelmina Busch (* 10. Jan. 1884; † 23. Nov. 1952 München, beigesetzt bei ihrem Schloss Höhenried, Starnberger See), erwarb 1928 ein Gut in Bernried am Starnberger See auf dessen Grund sie das Schloss Höhenried errichten lies (heute im großen Park noch Museum der Phantasie (Buchheim-Museum););∞ I. 3. Mrz. 1906 Eduard Scharrer (* 25. Apr. 1880 Stuttgart; † 20. Sep. 1932), Rittmeister, Konsul in USA, wegen Geliebter geschieden; ∞ II. 24. Dez. 1933 Dr. Carl Borchard (* vor 1946), Leibarzt, 1941 geschieden; ∞ III. 22. Feb. 1948 Sam Edison Woods (* 1892 Texas; † 22. Mai 1953, beigesetzt bei Schloss Höhenried, Starnberger See), amerikanischer Generalkonsul in München
  • August Anheuser (* 19. Dez. 1845 Bad Kreuznach; † 11. Jan. 1905 Bad Kreuznach) ∞ Klara Rother

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.immigrantentrepreneurship.org/entry.php?rec=196#_edn1
  2. http://www.anheuser.de/paul_anheuser_familiengeschichte.html
  3. Leihbetrag mit welcher er die Firma in den Anfangszeiten unterstützte, Quelle: Buch Adam Hammer ein badischer Achtunvierziger Seite 71; Streckfuß, Heimatverein Kraichgau 1998, ISBN 3-921214-15-7