Ebracher Forst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage des gemeindefreien Gebiets Ebracher Forst im Landkreis Bamberg

Der Ebracher Forst ist ein 11,67 km² großes gemeindefreies Gebiet im Landkreis Bamberg in Bayern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Forstgebiet im Steigerwald im Westen des Landkreises Bamberg ist weitgehend unbewohnt. Einen wesentlichen Teil der Fläche umfasste das von 2010 bis 2015 bestehende Schutzgebiet Der Hohe Buchene Wald im Ebracher Forst. Die Ausweisung des Schutzgebietes (geschützter Landschaftsbestandteil) war in der Region umstritten. Befürworter sahen darin einen ersten Schritt hin zu einem „Nationalpark Steigerwald“ mit dem Fernziel der Anerkennung als Weltnaturerbe. Kritiker verwiesen auf die Beeinträchtigung der Forstwirtschaft.

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im südwestlichen Bereich des Waldgebiets Der Hohe Buchene Wald im Ebracher Forst, direkt an der Bundesstraße 22, liegt der Baumwipfelpfad Steigerwald, ein 1152 m langer Lehr- und Baumwipfelpfad.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ebracher Forst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 51′ 46,8″ N, 10° 29′ 8,5″ O