Echo Summit (Pass)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
xBWxx
Echo Summit
Passhöhe 2250 m ü. NN
Region El Dorado County, Kalifornien, USA
Wasserscheide South Fork American River Truckee River
Talorte Twin Bridges Meyers
Ausbau Passstraße
Gebirge Sierra Nevada
Karte (Kalifornien)
Echo Summit (Pass) (Kalifornien)
Echo Summit (Pass)
Koordinaten 38° 48′ 47″ N, 120° 1′ 48″ WKoordinaten: 38° 48′ 47″ N, 120° 1′ 48″ W
k

Der Echo Summit ist ein Gebirgspass im östlichen Teil des El Dorado Countys im US-Bundesstaat Kalifornien. Der 2.250 m hohe Pass liegt zwischen den Tälern der beiden Flüsse South Fork American River und Truckee River. Er wird vom hier als El Dorado Freeway bezeichneten U.S. Highway 50 überquert, der den Ort Meyers auf der östlichen Talseite mit dem dünn besiedelten Tal des American Rivers verbindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals befahrbar wurde der Pass 1913 durch den Bau des Lincoln Highway, der hier als Sierra Nevada Southern Route (auch Pioneer Route) verlief.

Vom 6. bis zum 16. September 1968 fanden in dieser Höhe die Wettkämpfe zur Auswahl der an den Olympischen Spielen teilnehmenden US-Athleten statt, um sich an die Höhenlage des damaligen Austragungsortes Mexiko-Stadt zu gewöhnen. [1] Hierzu wurde auch eine der ersten Kunststoffbahnen gebaut. Während der Wettkämpfe wurden vier neue Weltrekorde aufgestellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Echo Summit, A Mountain Pass Near The California-nevada Border, Found Its Place In History By Shaping The 1968 U.s. Olympic Track And Field Team, One Of The Best Ever. In: Chicago Tribune, 3. Juli 2000. Abgerufen am 13. Oktober 2011