Eckart Altenmüller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eckart Altenmüller (* 19. Dezember 1955 in Rottweil) ist ein deutscher Arzt und Musiker und einer der führenden Forscher auf dem Gebiet der Neurophysiologie und Neuropsychologie von Musikern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altenmüller studierte von 1974 bis 1981 Medizin in Tübingen und Paris und von 1979 bis 1985 Musik an der Musikhochschule Freiburg (Hauptfach Querflöte). Nach der Promotion zum Dr. med. an der Universität Freiburg erfolgte dort auch die Ausbildung zum Facharzt für Neurologie.

Seit 1994 ist Altenmüller Universitätsprofessor und Direktor des „Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin“ (IMMM) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Seit 2005 ist Altenmüller ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. 2013 wurde er mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen ausgezeichnet.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • hrsg. mit Claudia Spahn und Bernhard Richter: MusikerMedizin: Diagnostik, Therapie und Prävention von musikerspezifischen Erkrankungen. Schattauer, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-7945-6364-7.

CDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Neurobiologie und -psychologie starker Emotionen – Lachen und Weinen in der Musik. Auditorium Netzwerk Müllheim

DVDs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Warum wir Musik lieben: Zur Neurobiologie der Sprache des Gefühls. Auditorium Verlag Müllheim

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]