Economist Intelligence Unit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Economist Intelligence Unit
Rechtsform Geschäftseinheit
Gründung 1946
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Branche Beratungsunternehmen
Website www.eiu.com

Die Economist Intelligence Unit, auch abgekürzt als EIU, ist ein Unternehmen, das Teil der The Economist Group ist und dessen Arbeit eng mit der Wochenzeitung The Economist verbunden ist. Die Haupttätigkeiten der EIU sind Bereitstellung von Prognose- und Beratungsdiensten durch Forschung und Analyse, z. B. monatliche Länderberichte, Fünfjahres-Wirtschaftsprognosen, Länder-Risikodienstberichte und Vorhersagen über einzelne Industriezweige. Die daraus entstehenden Daten sind auch auf der kostenpflichtigen Website des Unternehmens abrufbar. Das Unternehmen unterhält Büros in 24 verschiedenen Ländern.[1]

Die EIU ist auch für die Ermittlung verschiedener Rankings und Indizes bekannt. Darunter sind unter anderem der Where-to-be-born Index, das Global Liveability Ranking und der Demokratieindex.[2] Bereiche, auf die sich die Forschung besonders konzentriert, sind Konsumentenverhalten, Gesundheitswesen, Public Policy und China. Zu den Klienten der EIU gehören Rio Tinto, Du Pont und der National Health Service.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EIU wurde 1946 ins Leben gerufen und bietet seit dem Analysen, Bereitstellen von Marktdaten- und Prognosen und Beratung für Unternehmen und Regierungen an. 1986 verschmolz es mit der ehemaligen Business International Corporation, ein britisches Beratungsunternehmen, das von der Economist Group übernommen wurde.

Im Dezember 2012 erwarb die EIU das Spart-up Bazian, die sich auf die Analyse und Bereitstellung klinischer Nachweise zu Gesundheitsdiensten, Behandlungen und Gesundheitstechnologien spezialisiert hat, um die klinische Wirksamkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis zu bewerten.

Im April 2012 erwarb die EIU Clearstate, ein Marktforschungsunternehmen, das maßgeschneiderte strategische Beratungs- und Primärforschungslösungen speziell für die Bereiche Gesundheitswesen und Biowissenschaften im asiatisch-pazifischen Raum anbietet. Clearstate wurde 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Singapur.

Im November 2015 startete die EIU in Zusammenarbeit mit Canback den Market Explorer. Es ist ein Online-Tool, mit dem Märkte in verschiedenen Ländern und Städten auf der ganzen Welt nach den besten Standorten für ein Produkt oder eine Dienstleistung durchsucht werden können.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Country analysis, industry analysis - Market risk assessment. Abgerufen am 18. Juli 2019.
  2. Democracy Index 2011 - The Economist Intelligence Unit. Abgerufen am 18. Juli 2019.